Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Lassee e3

Die Marktgemeinde Lassee ist seit dem Jahr 2002 Klimabündnisgemeinde. Im Jahr 2015 trat sie dem e5-Programm bei. In ihrem Leitbild hat sie sich zum Ziel gesetzt, ihre erfolgreiche Energiepolitik weiter fortzusetzen und die Gemeindeentwicklung umweltverträglich, nachhaltig und energieeffizient zu gestalten.
Eine wesentliche Grundlage bildet das Nahwärmenetz der Marktgemeinde. Dieses wurde mit örtlichen Landwirten entwickelt und versorgt zirka 25-30 Prozent aller Gebäude in Lassee. Befeuert wird das Heizwerk mit Stroh, dass von ansässigen Landwirten geliefert wird.
Mit der Lasseeer Kreislaufwirtschaft gelang eine weitere Erfolgsgeschichte: die Gemeinde nutzt die regionalen Akteure und Ressourcen und setzt mit Energieversorgung, Klärschlamm und Kompostierung ein ökologisches Kreislaufwirtschaftskonzept um.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Vorbildliche Energiebuchhaltung (seit 2013) mit monatlicher Datenaufzeichnung von Wärme, Strom und Wasser.
  • Umfassende Potential-Analyse des Energieverbrauchs in der Volks-/Sonderschule (2016/2017) + Einjähriges Strom-Monitoring und vierzehntägiges Heizungs-EKG als Basis für weitere Schritte.
  • Alle öffentlichen Gebäude sind an die Nahwärme angeschlossen oder werden mit eigenen Hackschnitzel versorgt.
  • 95 Prozent der Beleuchtung ist bereits auf LED und Natriumdampf umgerüstet. Ein Anlagenbuch gibt einen umfassenden Überblick.
  • Kommunikation von Energie- und Umweltthemen wie regelmäßige Beiträge im Internet und in der Gemeindezeitung sowie eindeutiges Bekenntnis zum Programm.
Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen