Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Sonnenstadt Wieselburg

„Sonne auf unseren Dächern – Sonnenstadt Wieselburg“ lautet das Motto! 

 Photovoltaikanlage in Wieselburg

Das neue Fördermodell der Stadtgemeinde Wieselburg sieht vor, dass jedes Kilowatt Peak (kWp) einer errichteten Photovoltaikanlage (bis 5 kWp) mit einer Summe von 300 Euro gefördert wird.

PV-Förderung für Wieselburger Haushalte

Mit dem Geld aus dem Fördertopf könnten etwa 250 Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer beim Ankauf einer Photovoltaikanlagen unterstützt werden. Sollte sich diese Zahl realisieren lassen, würde ein Siebtel des gesamten Stromverbrauchs der WieselburgerInnen mit Strom aus Photovoltaikpaneelen gedeckt sein.

Sonnentankstelle und Elektroauto

Dazu begleitend wurde von der Gemeinde 2011 eine Sonnentankstelle errichtet und neben den bereits vorhandenen zwei e-Scootern auch bereits zwei Elektroautos für den Bauhof bzw. für die Aktion „Essen auf Rädern“ angekauft.Die Gemeinde ließ vom Energieversorger EVN im Vorfeld des Projektes eine Sonnenkraft-Potentialanalyse erstellen, die die Eignung aller Dachflächen Wieselburgs für Photovoltaiknutzung ausweist.

Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebäude - Gemeinde als Vorbild

Die Stadtgemeinde geht mit gutem Beispiel voran und wird die Dächer der öffentlichen Bauten mit maximal möglichen Photovoltaikanlagen ausstatten und dafür in den nächsten Jahren 600.000 Euro in die Hand nehmen. Der Großteil der ersten Ausbauphase mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Rathaus, Kindergärten, Brunnenhäusern, Bauhof und Bad mit einer Leistungskapazität von insgesamt 140 kWp wurde bereits umgesetzt.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen