Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

e5-Exkursion 2019

Gemeinsam mit der Klimamodellregion und e5-Gemeinde Baden fand eine Exkursion nach Vorarlberg statt. Die TeilnehmerInnen besichtigten dabei zukunftsweisende Projekte aus den Bereichen Bauen, Mobilität, Stadtplanung und Klimaschutz.

Teilnehmer der Exkursion nach Vorarlberg

24 Personen nahmen an der Exkursion nach Vorarlberg gemeinsam mit der Klimamodellregion und der e5-Gemeinde Baden teil.

Organisiert vom Klima- und Energiereferat Baden wurden Projekte in den e5-Gemeinden Dornbirn, Wolfurt, Hittisau, Krumbach und Langenegg besichtigt. 

Zukunftsweisende Projekte und innovative Verkehrslösungen

In Dornbirn und Wolfurt wurden unter anderem Verkehrslösungen zur Förderung des Rad- und Fußgängerverkehrs besichtigt, wie zum Beispiel eine Begegnungszone auf einer Landesstraße. Vorarlberg ist aber auch bekannt für eine zukunftsweisende Architektur und Bauweise. In den Gemeinden des Bregenzerwaldes wurden ausgezeichnete öffentliche Gebäude in Holzbauweise vorgestellt.

Programm-Höhepunkte

  • Stadt Dornbirn und das Energieinstitut Vorarlberg (EIV) Diskussion mit VertreterInnen der Stadtgemeinde und des EIV: VzBgm. Martin Ruepp, Stadträtin Juliane Alton, Gregor Sellner & Thomas Pieber (EIV)
    Themen: Mobilität Dornbirn, Begegnungszonen, Schulzentrum, Energieeffizienzmaßnahmen
  • Gemeinde Wolfurt: Inputs und Austausch mit VertreterInnen der Gemeinde: Bgm. Christian Natter & Martin Reis (stv. Leiter Mobilitätsausschuss, EIV)
    Themen: Straßen und Wegekonzept, Baunutzungsbonus, Innovative Energieförderung
  • Frauenmuseum Hittisau Kamingespräch KEM-Managerin der Energieregion Vorderwald Monika Forster & Georg Bals (Amtsleiter Hittisau)
  • Gemeinde Hittisau: Austausch mit Georg Bals (Amtsleiter) und Dominik Bartenstein (e5-Team)
    Themen: klimawandelangepasstes Bauen, Sanierung/Neubau Schulen, PV Speicher, Neugestaltung des Zentrum Hittisau
  • Gemeinde Krumbach: Input Bgm. Egmont Schwärzler
    Themen: Zentrumsentwicklung, verdichtete Bauweise, interkommunales Betriebsgebiet
  • Gemeinde Langenegg: Inputs und Austausch mit GemeindevertreterInnen: Bgm. Kurt Krottenhammer und Mario Nussbaumer (Energiebeauftragter)
    Themen: Passivhaus Plus Wohnanlage, Entwicklung Dorfzentrum, Sanierung/Neubau Schule

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen