Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Badene4

2011 trat die Stadtgemeinde Baden als eine der ersten Pilotgemeinden in Niederösterreich dem e5-Programm bei. Im selben Jahr wurde auch das Klima‐ und Energiereferat neu geschaffen, wo alle Aktivitäten der Gemeindeverwaltung im Bereich Klimaschutz und Energie zusammenlaufen (e5, Energiebuchhaltung der Gemeindegebäude, Klima‐ Energie‐Modell‐Region, Faire Gemeinde, Förderungen und Angebote für die Badener Bürgerinnen und Bürger, Energieberatungen uvm.).

Neben der Errichtung von zahlreichen PV-Anlagen auf Gemeindegebäuden hat die Gemeinde auch 2012 ein Energiekonzept erarbeitet. Zahlreiche Veranstaltungen in Kooperation mit Betrieben und Organisationen für die Bevölkerung (z.B. Tag der Sonne, Mobilitätswoche, Klimaaktionswoche) werden regelmäßig organisiert. Vorbildhaft ist auch das e‐Carsharing Projekt mit Kooperationspartnern, dafür wurde Baden 2014 auch mit Climate Star ausgezeichnet.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Radverkehrskonzepte und Umsetzung
  • Citybus‐Betrieb – Neukonzeption und Umsetzung 
  • Kindergartenoffensive – neue Kindergärten in Passivhausqualität 
  • Stadtentwicklungskonzept „STEK 2031“ 
  • PV-Bürgerbeteiligungsanlagen „Badener Sonnenkraft“ 
  • Monatlichen Energiebuchhaltung für alle Gebäude und Anlagen der Stadt
  • Energetische Sanierungen: Pfarrschule, Wohnhausanlage (2011, 2012), Volksschule Weikersdorf

Video von p3TV - Baden
 

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen