Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Was können Gemeinden für gesunde Ernährung tun?

Bewusstseinsschaffung und praxisnaher Umgang mit dem Thema Ernährung sind wesentliche Grundpfeiler für die Gesundheit in der Gemeinde.

archivschmankerltour2008web

In kaum einem anderen Feld können GemeindebürgerInnen in Sachen Gesundheit und Klimaschutz so schnell aktiv werden wie bei der Verpflegung. Warum? Weil alle mehrmals täglich essen und somit besonders oft Einfluss nehmen können.

Qualitativ hochwertige und frische Lebensmittel aus der Region werden nicht nur von den GemeindebürgerInnen gewünscht, ihr Einsatz stärkt auch die regionale Identität, hilft Arbeitsplätze in Landwirtschaft und Betrieben zu sichern und erhält durch entsprechende Bewirtschaftung die Kulturlandschaft.

Damit sich die BürgerInnen aktiv für Gesundheit und Klimaschutz entscheiden, müssen sie ausreichend informiert sein und das nötige Handlungswissen besitzen. Mehrere Organisationen bieten dazu Vorträge, Exkursionen, Kochkurse, Workshops und Projekte zur Bewusstseinsbildung an.

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen