Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

VS-NMS Gebäude in Ertl nachhaltig saniert

2015 bis 2016 wurde das Schulgebäude der Gemeinde Ertl umfassend saniert - nun wird die Schule mit Nahwärme und 2020 mit Photovoltaikstrom versorgt.

Der Eingangsbereich der Schule ist bunt angestrichen.

Zur Gestaltung der Fassade gab es einen SchülerInnen-Ideenwettbewerb.

Es wurden 143 Fenster mit 700 m² Fläche getauscht, 2.700 m² Vollwärmeschutz angebracht, 2.350 m² Dachfläche erneuert und die oberste Geschoßdecke mit 1.600 m² Fläche isoliert. Im Juni 2015 erfolgten die Sanierung des Turnsaales und der Zubau einer Bühne, in den Monaten darauf die Erneuerung der Sanitäranlagen sowie der Garderoben.

Nachhaltiges Heizen

Der Wärmeverbrauch konnte mit dieser Maßnahme mehr als halbiert werden. Zwei Jahre später entschied sich die Gemeinde zum Austausch der bestehenden Ölheizung.  Die Wärmeversorgung erfolgt nun durch die neu errichtete Hackgut-Nahwärmeanlage.

PV-BürgerInnenbeteiligung

Mit der Errichtung einer 101 Kilowattpeak Photovoltaikanlage am Dach der Volks- und Mittelschule Ertl erfolgt nun der nächste Schritt. Die vom Unternehmen „10hoch4" 2020 erbaute Anlage wurde über eine BürgerInnenbeteiligung finanziert und findet großen Anklang in der Bevölkerung.

Weitere Informationen

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen