Logo Energie- und Umweltagentur NÖ
Murenabgang

Überwachung von Rutschgebieten

Sorgen Sie für eine Überwachung von gefährdeten Hängen.

Starkregenereignisse können unter Umständen ganze Hänge ins Rutschen bringen. Die  entstehenden Muren bedrohen die darunterliegenden Menschen, Gebäude und Infrastruktureinrichtungen. Geschwächte Schutzwälder begünstigen mögliche neue Muren.  

Zur Umsetzung

  • Überprüfen Sie anhand der Hinweiskarten des NÖ Atlas ob ihre Gemeinde in einem gefährdetem Gebiet liegt.
  • Bei Verdacht auf Rutschungen nehmen Sie Kontakt mit ihrer Bezirkshauptmannschaft  oder der Landeswarnzentrale in Tulln auf.
  • Lassen Sie gefährdeten Zonen regelmäßig kontrollieren und errichten Sie bei Bedarf Messsysteme zur Überwachung.

Best-Practice-Beispiel

Unterstützungsangebote

Weiterführende Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen