Logo Energie- und Umweltagentur NÖ
Murenabgang

Schutz von Infrastruktur­einrichtungen

Schützen Sie Infrastruktur­einrichtungen vor Steinschlag.

Durch extreme Wetterverhältnisse wie Starkregen oder durch häufige Wechsel von Frost und Tau steigen die Gefahren durch Steinschlag auf Wegen und Straßen.
Auf öffentlichen Flächen oder ausgewiesenen Wegen für Spaziergänger müssen die Personen vor Steinschlag geschützt sein. Auf Wanderwegen im Gebirge wird von den NutzerInnen eine erhöhte Sensibilisierung, dass sich auch Steine aus Felswänden lösen können, erwartet.

Zur Umsetzung

  • Überprüfen Sie anhand der Hinweiskarten des NÖ Atlas ob ihre Gemeinde in einem gefährdetem Gebiet liegt.
  • Bei Verdacht auf Steinschlaggefahr nehmen Sie Kontakt mit ihrer Bezirkshauptmannschaft auf.
  • Ist Gefahr in Verzug, wenden Sie sich direkt an die Landeswarnzentrale in Tulln.
  • Lassen Sie gefährdeten Zonen regelmäßig kontrollieren, bzw. errichten Sie Schutzvorrichtungen gegen Steinschlag.

Unterstützungsangebote

Weiterführende Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen