Logo Energie- und Umweltagentur NÖ
Thermometer vor Sonne

Schutz gegen Überhitzung von Innenräumen

Schützen Sie öffentliche Gebäude vor zu starker Sonneneinstrahlung.

Vor allem über freie Glasflächen kann die Sonnenenergie in die dahinterliegenden Räume eindringen und diese aufheizen. Zur Kontrolle der Innenraumtemperaturen ist eine Beschattung der Glasflächen wichtig. Optimal ist ein außenliegender Sonnenschutz. Dieser verhindert das Eindringen der Strahlungsenergie der Sonne durch die Fensterflächen.

Weitere Maßnahmen sind die Reduktion von internen Lasten wie zum Beispiel durch effiziente Beleuchtungssysteme oder Bürogeräten oder die Installation von Kühlgeräten.

Zur Umsetzung

  • Kontrollieren Sie die Gebäude Ihrer Gemeinde auf Sommertauglichkeit wie Beschattungssysteme.
  • Nehmen Sie eine Beratung der Energieberatung NÖ in Anspruch.
  • Informieren Sie die GemeindebürgerInnen über sommertaugliches Bauen und Sanieren.

Best-Practice-Beispiel

Unterstützungsangebote

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen