Logo Umwelt-Gemeinde-Service

PV und Wasserkraft voraus!

Grafenwörth investiert in Photovoltaik (PV) und Wasserkraft und gibt NÖ bei Energiezielen Rückenwind

Kraftwerk Edermühle Grafenwörth

Kraftwerk Edermühle Grafenwörth

Revitalisierung des Kleinwasserkraftwerks

Im Jahr 2011 wurde der Neubau des alten Kraftwerkes Edermühle errichtet, da die ökologischen und schalltechnischen Gegebenheiten im Zentrum von Grafenwörth nicht mehr zeitgemäß waren. Durch den Neubau wurden viele sinnvolle Maßnahmen umgesetzt.

Vielfältige Verbesserungen

Die Fischaufstiegshilfe im erneuerten Kleinwasserkraftwerk erlaubt es nun Fischarten wie Hecht, Barbe und Nase den oberen Flusslauf zu besiedeln. Die Fischtreppe verläuft parallel zum Kraftwerk. Durch die Verlegung des Standortes konnten die Schallprobleme beseitigt werden und durch den Einsatz moderner Komponenten gibt es Leistungssteigerungen.
Zusätzlich hat man es geschafft das Kraftwerk in das Gemeindeleben zu integrieren. Es ist durch eine angrenzende Begegnungszone mit dem Zentrum verbunden.

Ausbau Photovoltaik (PV)

Aufgrund der Aufzeichnungen der Energiebuchhaltung konnte der Stromverbrauch der Volksschule analysiert werden. Darauf basierende Maßnahmen wurden gesetzt , wie die Installation einer PV-Anlage auf dem Dach der Volksschule mit 25 Kilowatt Peak und Optimierungen an der Lüftungsanlage.  Der Strombezug konnte so um sagenhafte 40 % gesenkt werden.

Neben der Kläranlage speist die 450-Quadratmeter-große PV-Fläche seit 2011 erneuerbaren Strom ins Netz. Insgesamt steht der PV-Ausbaugrad in Grafenwörth bei 1,55 Megawatt Peak, womit etwa ein Viertel des Haushaltstrombedarfes gedeckt werden kann!

Weitere Informationen

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen