Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

PV-Bürgerbeteiligung am Gaisberg

BürgerInnen sorgen für Energieversorgung und Klimaschutz.

Bürger stehen vor der errichteten PV-Anlage

Die PV-Anlage des Bürgerbeteiligungsprojekts

Bereits 2008 kamen BürgerInnen auf die Idee, eine solche Anlage zu realisieren und gründeten die  PV Gaisberg GmbH. Sie schafften es die 1.400 Quadratmeter große Anlage 2013 als BürgerInnenbeteiligungsprojekt fertigzustellen. Unterstützung kam dabei auch von Bgm. Anton Gonaus und der Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach.

PV zahlt sich aus

Die Photovoltaikanlage in Kirchberg an der Pielach schafft eine verhältnismäßig große Leistung von 200 Kilowatt (kW). Ökostrom fließt zum vertraglichen Fixpreis ins öffentliche Netz. Laut den Betreibern wird sich die PV-Anlage in 13 Jahren amortisieren. Mit dieser Maßnahme kommt die Gemeinde der anvisierten Energieautarkie einen Schritt näher. Alle PV-Anlagen in Kirchberg zusammen erbringen bereits eine Leistung von fast 900 kWp.

Landesziele rücken näher

Bis 2030 soll NÖ 2.000 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr an Photovoltaik-Strom erzeugen. Das bedeutet eine Verachtfachung der derzeit installierten Leistung ist notwendig. Dieses PV-Vorzeigeprojekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der NÖ Energie- und Klimaziele.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen