Logo Umwelt-Gemeinde-Service

Nutzen Sie die Förderung für Trinkbrunnen!

Bis Ende Mai können NÖ Gemeinden ihren neu errichteten Trinkbrunnen mit bis zu 300 Euro fördern lassen.

trinkbrunnen_adobestock_83372340_sebastiano_fancellu-web

Trinkbrunnen bieten viele Vorteile im öffentlichen Raum

Ein Trinkbrunnen bietet Abkühlung und stellt den Durst. Durch das Befüllen der eigenen Trinkflasche wird Abfall reduziert und dem Littering entgegengewirkt. Je nach Ausstattung können verschiedene Funktionen und Serviceleistungen, wie eine integrierte Tiertränke, angeboten werden.

Kriterien für Trinkbrunnen

Das Nachhaltige Beschaffungsservice NÖ hat gemeinsam mit GemeindevertreterInnen und Expertinnen und Experten Qualitätskriterien zur nachhaltigen Beschaffung von Trinkbrunnen definiert.
Alle Kriterien und Empfehlungen finden Sie im eNu-Qualitätskriterienkatalog Trinkbrunnen

So kommen Sie zur Förderung

Das Land NÖ fördert 50 ortsfeste Trinkbrunnen im Freien, die den eNu-Qualitätskriterien entsprechen. Pro Gemeinde wird ein Trinkbrunnen mit maximal 300 Euro gefördert. Die Förderaktion läuft noch bis 31. Mai 2022. Die Antragstellung erfolgt direkt an das Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3) mit einem Onlineformular.

Trinkbrunnen als Maßnahme zur Klimaanpassung

Das Angebot von Trinkwasser im öffentlichen Raum ist eine wirksame Maßnahme zur Klimaanpassung. Die steigenden Temperaturen sind für unser Kreislaufsystem herausfordernd. Trinkbrunnen wirken dem entgegen und bieten mit frischem, leicht zugänglichem Wasser Abkühlung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

 DP

Weiterführende Informationen

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen