Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Sierndorf e4

Im Jahr 2017 hat der Gemeinderat von Sierndorf den Betritt zum e5-Programm beschlossen. Mit ihrer Teilnahme will die Gemeinde Sierndorf die bereits langjährige erfolgreiche Energiepolitik weiter konkretisieren und fortsetzen. Neben dieser Mitgliedschaft ist die Gemeinde auch noch als Klimabündnis- und Natur im Garten Gemeinde aktiv. Dazu ist sie in der LEADER-Region Weinviertel Donauraum in der Klima- und Energie-Modellregion KEM10 sowie im Bündnis Weinviertler Fünf verankert.
Bereits im Jahr 2015 wurde ein energiepolitisches Leitbild mit Prozesscharakter entwickelt und so ein Fahrplan bis 2025 festgelegt.
Eine Vorreiterrolle über die Bezirksgrenzen hinaus nimmt der Ausbau der Photovoltaik ein. So konnte man bereits dreimal die Auszeichnung für den Bezirksmeister in der PV-Liga entgegen nehmen. Alle wichtigen Gemeindegebäude und –Anlagen sind bereits mit Photovoltaik ausgerüstet. Die aktuellsten Projekte betreffen eine 265 Kilowatt Peak (kWp) Kooperation mit der Nachbargemeinde Großmugl am Gemeindeabfallzentrum sowie eine 30 kWp bzw. 40 kWp für den Stockverein bzw. der freiwilligen Feuerwehr Sierndorf. Als Highlight werden diese mit BürgerInnen Beteiligung durchgeführt.
Die Energieversorgung erfolgt zu 80 % biogen (ein Gebäude wird noch mit Erdgas versorgt). In der KG Sierndorf sind alle Gebäude an das Nahwärmenetz angeschlossen. Die Stromversorgung erfolgt bereits zu 100 % aus erneuerbaren, zertifizierten Quellen.
Ein weiteres Vorzeige-Projekt betrifft den Um- bzw. Neubau der Volksschule Sierndorf. Diese ist nach den Kriterien des klimaaktiv Gold-Programms in Errichtung und erfüllt somit höchste Umwelt-Standards für die Errichtung, Betrieb und infrastrukturelle Maßnahmen.
Kompromisslos zeigte man sich auch bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung: diese ist bereits zu 100 % in LED Technik ausgeführt. Ein Großteil der Leuchten reduziert die Beleuchtungsstärke in der der verkehrsarmen Zeit, was zu weiteren Einspareffekten führt.
In enger Kooperation mit LEADER und KEM erfolgt der Ausbau der e-Mobilität in Sierndorf. So wurde mit dem Ausbau der e-Ladeinfrastruktur gestartet und Ende 2018 ein e-Carsharing installiert. Für den Gemeindebetrieb wurde ein E-Auto angeschafft und ein weiteres Nutzfahrzeug befindet sich im Umbau auf elektrischen Antrieb. Weiters sorgt das regionale Anrufsammeltaxi IST-Mobil mit einem dichten Netz über die Bezirksgrenzen hinaus und ein Jugend-Shuttlebus am Wochenende für attraktive Alternativen. Für den nichtmotorisierten Verkehr wurden die Radabstellanlagen analysiert und einige wichtige Punkte auf neue, moderne Anlagen umgestellt. Mit einem neu erstelltem Verkehrskonzept will man sichere, kurze Wege zu öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen schaffen.
Auch in der Bevölkerungsmotivierung ist Sierndorf vorbildhaft. Neben den bereits erwähnte BürgerInnen-Beteiligungen bietet man regelmäßig Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen an.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Klimabündnis Gemeinde (seit 2003)
  • Erstellung eines Leitbildes (2015) mit BürgerInnen-Beteiligung
  • Analyse und Erneuerung Radabstellanlagen auf Gemeindegebiet (2017, 2018) – in Kooperation mit Nachhaltigem Beschaffungsservice NÖ
  • Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde (2017, 2018)
  • PV-Liga Bezirksmeister (2012, 2013, 2015)
  • Drei PV-BürgerInnen Beteiligungs-Projekte (2018, 2019) mit insgesamt 335 kWp.
  • Erstellung Verkehrskonzept (2018) „Sichere, kurze Wege“
  • Erstellung Örtliches Entwicklungskonzept (2019)
  • Errichtung öffentliche e-Ladestellen beim Gemeindeamt (2), Raika-Platz und bei Wohnbauten (2018,2019)
  • e-Fahrzeuge für Gemeinde (2018): Bauhof in Kooperation mit Beschaffungsservice NÖ, e-Carsharing, Kastenwagen-Umbau (in Typisierung)
  • e-Carsharing (2018)
  • 100 % Erneuerbarer Strom für Gemeindegebäude und Anlagen mit TÜV Zertifikat
  • Straßenbeleuchtung in LED Technik incl. Nachtabsenkung (2016)
  • 7 PV-Anlagen auf Gemeinde-Gebäuden bzw. –Anlagen mit insgesamt 421 kWp in Betrieb, 2 PV-Anlagen mit 70 kWp in Errichtung
  • Biogene Wärmeversorgung für alle öffentliche Gebäude bis auf eines
  • Vorbildliche Sanierung/Neubau der Volksschule nach klimaaktiv Gold Kriterien (2019)
  • Tag der Sonne Infostand (jährlich)

Video
 

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen