Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Ertl e3

Am 27. Juni 2018 trat die Gemeinde Ertl offiziell dem e5-Landesprogramm bei. Der energiepolitische Schwerpunkt der letzten Jahre war das Schulzentrum mit Volksschule und Mittelschule. Es wurde 2015 umfangreich thermisch saniert wodurch der Energieverbrauch halbiert werden konnte und wird seit 2018 erneuerbar beheizt. Die Errichtung einer 101 kWp Photovoltaikanlage zu Jahresbeginn 2020 auf dem Schulgebäude mit Bürgerbeteiligung war höchst erfolgreich. Seit 2018 sind alle Gemeindegebäude im Einzugsbereich an die errichtete Hackgut-Nahwärmeanlage angeschlossen.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Klimabündnisgemeinde, Fair Trade Gemeinde, Natur im Garten Gemeinde, Mobilitätsgemeinde, KEM Amstetten, KLAR Amstetten
  • Energieleitbild erarbeitet und beschlossen (2020)
  • Energiebuchhaltung seit 2014 und Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde seit 2016
  • Hohe Energieeffizienz in der Wärmeversorgung gemeindeeigener Gebäude
  • Thermische Sanierung des Schulzentrums mit 55% Heizenergieeinsparung (2015)
  • Umstellung auf Biomasse-Nahwärme bei gemeindeeigenen Gebäuden (2018)
  • Wärmeversorgung im Gemeindegebiet zu 68% aus erneuerbaren Energiequellen (2018)
  • e-Ladestation und ein e-Auto im Gemeindefuhrpark
  • gut strukturiertes e5 Team, regelmäßige e5 Teamsitzungen, klare Verantwortlichkeiten
  • Errichtung einer PV Bürgerbeteiligungsanlage 101 kWp am Schulzentrum (2020)

Video

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen