Logo Umwelt-Gemeinde-Service

Echsenbach e4

Die Gemeinde Echsenbach ist im Bereich Klima und Energie bereits über zwei Jahrzehnte aktiv. So wurde bereits Anfang 2000 ein kommunales Energiekonzept erstellt. Weiteres war die Gemeinde bei der Gründung 2011 als auch bei der Umsetzung der KEM-ASTEG maßgeblich beteiligt.

Die Gemeinde Echsenbach hat bereits 1995 eine Biomasse-Nahwärme-Anlage und 2005 eine Biogasanlage in Betrieb genommen. Durch diese beiden Anlagen wird rund ein Viertel des Wärmebedarfs und über 80 % des Strombedarfs aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt.

Mit dem Beitritt zum e5-Programm im Juni 2016 setzte Echsenbach einen wichtigen energiepolitischen Schritt, um die Kontinuität des eingeschlagenen Weges zu sichern. Will die Gemeinde doch bis 2030 annähernd energieautark sein. Neben der e5-Mitgliedschaft ist die Gemeinde auch noch in anderen Programmen wie dem Klimabündnis vertreten.

Die Erstellung eines Energieleitbildes mit Energiekonzept, Energiebuchhaltung sowie regionale Konzepte als auch die e5 Umsetzungs- bzw. Arbeitsplanung stellen gute Grundlagen für den maßnahmenorientierten e5-Prozess dar. Durch die zielgerichtete Arbeit der Gemeinde und e5-Team wurden zahlreiche Effizienzmaßnahmen ergriffen und nachhaltige Projekte verwirklicht. Die Straßenbeleuchtung wurde bereits auf LED umgestellt, alle gemeindeeigenen Gebäude werden erneuerbar beheizt sowie mit eigenen PV-Strom versorgt. Der Anteil erneuerbarer Wärme auf dem Gemeindegebiet beträgt bereits rund 80%. Der Gesamtstrombedarf kann bereits bilanziell durch erneuerbaren Strom abgedeckt werden.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Energieleitbild mit Energiekonzept erarbeitet und beschlossen (2018 + 2022)
  • Gemeindeeigene Gebäude zu 100% erneuerbar beheizt
  • PV-Tracker-Anlage mit 6,6 kW Wasserwerk und 7 kW für Kläranlage (2016)
  • Neubau Gemeindezentrum 2014 in Niedrigstenergiebauweise (EKZ 22) mit 5 kWp PV-Anlage
  • Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung zu 100%
  • Erneuerbare Wärme auf Gemeindegebiet über 80% (u.a. Fernwärme Echsenbach)
  • Biogasanlage Echsenbach mit 3.875 MWh
  • Elektroauto für Essen auf Rädern und für Dienstfahrten der Gemeinde seit 2018
  • Verkehrsberuhigung vor Schule und Kindergarten, 5 Parkplätze im öff. Raum reduziert
  • Umbau bzw. Attraktivierung des Marktplatzes 2018 u.a. durch Begegnungszone, E-Ladestelle, Begrünung, Wasserbrunnen, Sitzgelegenheiten
  • Eröffnung „Kastlgreissler“ zum Verkauf regionaler Produkte 2021 (als Nahversorger)
  • Echsi Card:  örtliche Einkaufsgutscheine in allen Betrieben einlösbar seit 2021
  • Feldversuch „e-Mobilität“ 2019 mit 24 Haushalte (2021: 7 e-Autos im Siedlungs-/Testgebiet)
  • GR-Beschluss für Budget zur klimaneutralen Transformation, Verwendung Budget für nachhaltige Projekte
  • Ankauf von 2 Klimatickets, die der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden

Video

 

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen