Logo Umwelt-Gemeinde-Service

Kaumberg e2

Im Oktober 2018 trat die Gemeinde offizielle dem europäischen Energieprogramm „e5“ bei.

Ein ambitioniertes Ziel der Gemeinde wurde 2019 gefasst. Bis 2035 soll sich Kaumberg zur energieautarken Gemeinde entwickeln. Via Bürgerbeteiligung wurde hierzu ein Leitbildprozess durchgeführt, welcher als Ergebnis Ziele zu den Themenfelder Wärme, Strom, Raumplanung, Gemeindeentwicklung, Mobilität, Wasser, Abfall, Umwelt und Landwirtschaft berücksichtigt.

Aktuell größtes Projekt der 1.000 Einwohner Gemeinde ist die Umsetzung der thermischen Sanierung des Gebäudekomplexes der Mehrzweckhalle, Kindergarten und Volksschule (Baubeginn 2021) inkl. Umrüstung der Heizungsanlage auf Biomasse.

In Zukunft soll der PV Ausbau sowie die Errichtung einer Biomasse Nahwärmeanlage intensiviert werden.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Mitglied bei Klimabündnis, Natur im Garten, KEM Triestingtal
  • GR Beschluss zur Energieautarkie bis 2035
  • Leitbild Energie und Umwelt erarbeitet und beschlossen (2021)
  • Verkauf von Baugründen mit der Prämisse Verbot von fossiler Energie
  • E-Vito in Verwendung als Kindergartenbus und Anrufsammeltaxi
  • Nutzung alter Bahntrasse als Radweg
  • thermische Sanierung des größten Gemeindeobjekts VS, MZH, KG, Baustart Sommer 2021
  • Straßenbeleuchtung auf 100% LED umgestellt
  • Teilnahme an der eNu Kampagne Raus aus dem Öl
  • Energiebuchhaltung seit 2014 und Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde seit 2019

Video

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen