Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Hofstetten-Grünau e2

Die Gemeinde Hofstetten-Grünau ist seit 2018 offizielles Mitglied beim europäischen Energieeffizienzprogramm für Gemeinden „e5“. Neben dieser Mitgliedschaft ist die Gemeinde auch noch seit 2002 als Klimabündnisgemeinde aktiv. Dazu ist Hofstetten-Grünau auch Teil der LEADER-Region Mostviertel-Mitte bzw. auch der Kleinregion Pielachtal. Bis 2017 war die Gemeinde Teil der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Mostviertel-Mitte.
Treiber in energiepolitischer Hinsicht sind der Vizebürgermeister Wolfgang Grünbichler sowie die Energiebeauftragte Andrea Stückler. Zahlreiche Projekte wurden in den letzten Jahren im Bereich Energie und Klimaschutz in der Gemeinde umgesetzt. Gerade ist die Gemeinde dabei ein e-Carsharing einzuführen und hat dazu schon zahlreiche Info-Veranstaltungen durchgeführt. Auch bei der NÖ Beschaffungsaktion für e-Fahrzeuge hat sich die Gemeinde mit den Ankauf eines neuen e-Autos für den Bauhof beteiligt. Seit 2018 ist die Gemeinde Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde.
Die Versorgung der Gemeindegebäude erfolgt größtenteils über das Biomasse Nahwärmnetz. Nur noch ein Gebäude wird mit Gas beheizt, es werden somit bereits 98% des Wärmeverbrauchs der kommunalen Gebäude mittels erneuerbarer Energieträger gedeckt. Die Stromversorgung der Gemeindegebäude erfolgt, dank eines Ökostromvertrages, bereits erneuerbar. Größter Wärme- und Stromverbraucher ist das Gemeindezentrum, es beherbergt das Gemeindeamt, Bibliothek, Geschäftsräume, ein Hallenbad und einen Saunabereich. Die Sanierung des Gebäudes gestaltet sich aufgrund der vielfältigen Nutzung und der ausgefallenen Architektur sehr schwierig wird aber noch dieses Jahr starten.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde (2018, 2019)
  • Nahwärmeanlage – öffentliche Gebäude (außer Heimatmuseum) sind angeschlossen, 98% des Wärmenergiebedarfs der kommunalen Gebäude wird über Biomasse-Nahwärme bereitgestellt.
  • 100% Erneuerbarer Strom für Gemeindegebäude und Anlagen
  • Teilnahme am Projekt „Mission Energie Checker“ (seit 2019)
  • Aktion für Sicherheit im Radverkehr „gemeinsam.sicher“ in Zusammenarbeit mit der Polizei (2017, 2018)
  • e-Fahrzeug für Gemeinde (2019): Bauhof und Dienstfahrzeug
  • 3 Veranstaltungen zu e-Mobilität und e-Carsharing (2018, 2019)
  • Straßenbeleuchtung vollständig auf effiziente Leuchtmittel umgestellt


 

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen