Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Gemeinden tun was für unser Wasser

Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ bietet für Gemeinden Trinkwassermessungen, Schulungen und aktuelle Informationen rund um das Lebensmittel Nummer 1.

Trinkwassermessungen

Knapp 10 Prozent der Bevölkerung in Niederösterreich decken ihren Trinkwasserbedarf aus einem eigenen Brunnen oder einer Quelle. Diese Anlagen unterliegen nicht den strengen Regelungen von Trinkwasserverordnung und Lebensmittelcodex und werden von der Behörde nicht kontrolliert. Trotzdem empfiehlt sich, auch solche Anlagen zumindest einmal im Jahr überprüfen zu lassen.

Spezialangebot für Gemeinden

Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ bietet in Zusammenarbeit mit drei akkreditierten Laboren aus Niederösterreich nicht amtliche Messungen an. Die Probenahme erfolgt durch eine geschulte Person unter Einhaltung des vorgeschriebenen Sicherheitsabstandes und mit einem Mund-Nasen-Schutz. Bei mehr als fünf Probenahmen in einer Gemeinde an einem Termin wird eine Ermäßigung von 10 Prozent pro Untersuchung gewährt. Die Gemeinde muss dazu eine Ansprechperson zur Terminkoordination nennen und für eine entsprechende Bewerbung der Wasseruntersuchungsaktion in der Gemeinde sorgen.

Trinkwasser ist oft Gemeindesache

Die Versorgung mit Trinkwasser ist oft Sache der Kommunen. Die Trinkwasserverordnung schreibt für die BetreiberInnen von Wasserversorgungsanlagen eine regelmäßige fachliche Schulung vor. Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ bietet im Herbst in Kooperation mit der Österreichischen Vereinigung für das Gas – und Wasserfach und dem Amt der NÖ Landesregierung zwei Formen von Schulungen an.

Schulungen für WasserversorgerInnen

Der eintägige  Basiskurs richtet sich an MitarbeiterInnen von Anlagen, die bis zu 10 m3 Trinkwasser pro Tag abgeben bzw. bis zu 50 Personen mit Trinkwasser versorgen. Die dreitägige Schulung für Wasserwarte gilt als anerkannte Schulung gemäß § 5 der Trinkwasserverordnung für Anlagengrößen, die mehr als 10 m3 und bis zu 100 m3 Trinkwasser pro Tag abgeben bzw. mehr als 50 und bis zu 500 Personen mit Trinkwasser versorgen.

Rechtsnews & Praxisthema

Der eintägige Auffrischungskurs mit Praxisteil zu den Themen Nachverkeimung und Wassermangel richtet sich an Absolventinnen des Basis- oder Wasserwartkurses. Das Seminar startet mit einer rechtlichen Auffrischung für kleine Wasserversorger. Weiters werden zum Thema Nachverkeimung im Netz Tipps und Empfehlungen zum hygienisch einwandfreien Betrieb gegeben. Zur Wassermenge werden Möglichkeiten der Vorausplanung und Förderung erörtert sowie die Chancen und Grenzen durch brunnenbauliche Maßnahmen am vorhandenen Standort mehr Wasser zu gewinnen beleuchtet.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen