Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Förderungen für erneuerbare Energie ab Herbst

Mit dem Inkrafttreten des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG) im Sommer 2021, wird die Tarif- und Investitions-Förderung für PV-Anlagen neu geregelt. 

eeg_sujet

Das EAG bringt auch für Erneuerbare Energie-Gemeinschaften neue Förderinstrumente.

Das energie- und klimapolitische Ziel des Bundes ist es, die Stromversorgung bis 2030 auf 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energieträgern umzustellen und bis 2040 österreichweit klimaneutral zu werden. Mit dem EAG wurden dafür die notwendigen rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen geschaffen, um ein langfristig stabiles Investitionsklima zu haben.

Folgende förderungsrelevante Erneuerungen wurden festgelegt:

1. Die Tarifförderung wird durch eine Marktprämie ersetzt. 
Die Marktprämie errechnet sich aus der Differenz des erzielbaren Marktpreises und den Kosten für die Bereitstellung des Stroms. Hier erfolgt die erste Ausschreibung 2022.

2. Die Investitionsförderung ÖMAG für PV-Anlagen und Stromspeicher 2021 ist geschlossen und wird abgelöst. 
Die Förderung mit Investitionszuschüssen nach EAG 2021 startet erstmalig in diesem Herbst und wird interimistisch von der ÖMAG abgewickelt. Die entsprechende Verordnung des Klimaschutzministeriums ist in Vorbereitung. 

Investitionsförderung von PV-Anlagen neu aufgestellt

Beginnend mit der nächsten Ausschreibung sind vier Kategorien von Investitionsförderungen für PV-Anlagen mit und ohne Stromspeicher vorgesehen:

  • Kategorie A (Anlagen bis 10 kWp): erhalten eine Pauschale je kWp.
  • Kategorien B (10-20 kWp), C (21-100 kWp) und D (101-1.000 kWp): es wird eine maximale Förderung je kWp festgelegt und die Reihung erfolgt nach dem Förderbedarf aus dem Förderantrag.

Neue Förderung für Energiegemeinschaften

Alle Anlagen von Energiegemeinschaften sind förderbar. Für die Investitionsprämie bestehen die gleichen Konditionen wie für alle anderen FörderwerberInnen. Die Marktprämie für Energiegemeinschaften (EEG) ist mit max. 50 % der erzeugten Strommenge gedeckelt. Strom, der innerhalb der EEG verbraucht wird, kann nicht bei der Marktprämie berücksichtigt werden.

Exklusive Förderungen für den Start von Energiegemeinschaften

Mit 20.9. 2021 startete die Ausschreibung der Förderung für den Start von Energiegemeinschaften. Nach der Registrierung beim Klima- und Energiefonds erfolgen die Einreichungen für die Pionier-, Sondierungs- oder Integrationsphase online bei der KPC. Die Jury wählt die zu beauftragenden Einreichungen aus. 

CM

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen