Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Rein­werfen statt Weg­werfen

Förderung für Anti-Littering und für Flurreinigungsaktionen

Die Förderung erfolgt im Rahmen der Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ durch die ARGE Nachhaltigkeitsagenda der Wirtschaftskammer Österreich welche seit 2012 vor allem Aktivitäten, die zur Bewusstseinsbildung des Themas Anti Littering beitragen, unterstützt. Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) ist mit der Umsetzung beauftragt.

Ziel der Initiative und der Förderung sind Informations- und Präventionsmaßnahmen, um in der Bevölkerung Aufmerksamkeit zu schaffen und eine Bewusstseinsänderung herbeizuführen, damit Littering erst gar nicht entsteht.

Gefördert werden

  • Anti Littering Projekte, die den sorgsamen Umgang mit der Umwelt und natürlichen Ressourcen, insbesondere im Zusammenhang mit Müll, in den Mittelpunkt stellen. Dabei sollen eine nachhaltige Verringerung von Littering und die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung bzw. Denkanstöße im Bereich der Gebietskörperschaften, öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise Freibäder, Schulen sowie Unternehmen bewirkt werden.
  • Flurreinigungsaktionen

Weiters gibt es im Rahmen der Initiative verschiedene Aktionen, Gewinnspiele u.a. öffentlichkeitswirksame Unterstützung sowie Informationsmaterialien.

FörderwerberIn

  • Gemeinde
  • Einzelperson, Unternehmen, AbfallberaterIn, NGO, Verein, Bildungseinrichtung usw.

Förderhöhe

Für Projekte ca. 20 % der relevanten Projektkosten
Hinweis: Für NGOs, Schulen und gemeinnützige Vereine, je nach Eigenmitteln auch bis zu 100 % Projektförderung

Flurreinigungsaktionen werden mit Kostenbeiträgen an die Organisatoren von 0,01 Euro pro Einwohner und Jahr gefördert - d.h. abhängig von der Gemeindegröße werden zwischen mindestens 200 Euro und maximal 5.000 Euro gewährt. Weiters werden 60-Liter Sammelsäcke bereitgestellt - maximal 2 Säcke pro TeilnehmerIn. Mustertexte zur Bewerbung sowie Materialien zum Ausleihen wie z.B. Greifzange, Warnwesten, Handschuhe werden bereitgestellt. Bei Bedarf wird auch medial unterstützt.

Förderdetails

  • Im Zuge aller Aktivitäten soll auf die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Nutzung der bestehenden getrennten Sammlung von Altstoffen, Restmüll etc. sowie auf den Gedanken der Sauberkeit und die Reinhaltung von öffentlichen Flächen und Natur hingewiesen werden.
  • Dokumentation der Umsetzung und der Ergebnisse durch Eintrag auf der Website der Initiative - binnen 2 Wochen - nach Projektende.
  • Nutzung der Logos und Verweis auf die Website der Initiative.
  • Einreichung vor der Umsetzung. Es gibt Infoblätter für die Einreichung pro Förderjahr.
  • Die Einreichung erfolgt online - eine Registrierung auf der Förderwebsite ist erforderlich.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie: Auf Förderungen besteht kein Rechtsanspruch.
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für NÖ Gemeinden dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen geben die unter den Links angeführten Förderstellen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Hotline: 02742 22 14 44
E-Mail: gemeindeservice@enu.at
Vor-Ort-Beratung der Förderberatung NÖ (http://www.umweltgemeinde.at/vor-ort-beratung)

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Logo EFRE .

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen