Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Regenwasserplan

Symbol Fördergeber Land NÖ

Förderung strategisches Konzept zum Regenwassermanagement

Das Land NÖ fördert über den NÖ Wasserwirtschaftsfond den Regenwasserplan als Planungsinstrument für ein zukunftsorientiertes Niederschlagswasser-Management, damit Überlastungsprobleme im Bereich der Oberflächenentwässerung wie beispielsweise Kanal, Durchlässe etc. einer umfassenden und langfristigen Lösung zugeführt werden können.

Zentrale Themen sind ein sorgsamer Umgang mit Niederschlagswasser und wie das Regenwassermanagement im Ortsbild auch gestalterisch eingesetzt werden kann.

Gefördert werden

Planung von Lösungsansätzen in einem zu definierenden Untersuchungsgebiet für

  • Verbesserung des lokalen Wasserhaushalts
  • Verringerung von Überflutungsgefährdungen
  • Steigerung der Lebensqualität im Siedlungsraum

Ablauf

Erstberatung • Abgrenzung des Untersuchungsgebietes • Festlegung der betroffenen Akteure •  Förderansuchen • Auftragsvergabe der Planungsleistungen • Grundlagenerhebung (Zustandserfassung Pläne, Befragungen) • Problemanalyse • Ziele und Priorisierung Lösungsansätze • Maßnahmenkonkretisierung • Bewertung der Maßnahmeneffekte • Maßnahmenauswahl • Zusammenstellung der Planungsunterlagen

FörderwerberIn

  • Gemeinde
  • Verband, Genossenschaft

Förderhöhe

  • 40% der Kosten für die Erstellung des Regenwasserplans (keine Eigenleistungen)

Fördervoraussetzungen

  • Ausarbeitung des Regenwasserplans durch erfahrene Planer
  • Im Regenwasserplan sollen mögliche Maßnahmen sowohl auf kommunaler Ebene als auch im Bereich privater Liegenschaften  und im Bezug auf das  Außeneinzugsgebiet und die Raumplanung erarbeitet werden.
  • Öffentlichkeitsarbeit (Flyer u.ä.) sind nicht förderfähig

Einreichung

  • Einreichung vor Beginn der Planungsarbeiten
  • Mit Formular und Kurzbeschreibung des Projektumfangs und Kostenzusammenstellung (inklusive Angebot des Planers)

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie: Auf Förderungen besteht kein Rechtsanspruch.
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für NÖ Gemeinden dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen geben die unter den Links angeführten Förderstellen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Hotline: 02742 22 14 44
E-Mail: gemeindeservice@enu.at
Vor-Ort-Beratung der Förderberatung NÖ (http://www.umweltgemeinde.at/vor-ort-beratung)

Logo EFRE

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen