Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Bis zu 100.000 Euro für lebendige Ortskerne

Die NAFES fördert mit Unterstützung des Landes NÖ und der Wirtschaftkammer NÖ die Attraktivierung von Stadt- und Ortszentren.

radler_innenstadt_fotolia_45485311_s_kzenon

In kleineren, ländlich geprägten Gemeinden ist oft die Aufrechterhaltung eines Angebotes von Gütern des täglichen Bedarfes nur mit großen Anstrengungen des Handels und der Gemeinde möglich. Die NAFES unterstützt daher die Bemühungen der Gemeinden und der örtlichen Wirtschaft, die Stadt- und Ortskerne attraktiver zu gestalten und eine Grundversorgung aufrecht zu erhalten. Geeignete Maßnahmen werden durch das Anbieten von Beratungstätigkeit und durch finanzielle Beiträge gefördert.

3 Förder-Schwerpunkte

1.    Infrastruktur, die eine innerörtliche Handelsstruktur für mobile Konsumentinnen und Konsumenten attraktiver macht. Beispielsweise die Errichtung von Radabstellplätzen sowie kombinierte kommunale Maßnahmen welche zur Verbesserung der Standortqualität eines Orts- oder Stadtteiles beitragen. Entscheidend ist, dass dem Handel dabei eine wesentliche Rolle zukommt,  wie Leerflächenprojekte und gestalterische Maßnahmen zur Attraktivierung von Gebäudefassaden.

2.    Investive Maßnahmen der Gemeinde in deren letzten Lebensmittelvollsortimenter wie beispielsweise Gebäudeerrichtung/-sanierung oder Ankauf der Ladeneinrichtung. Die von der Gemeinde unterstützte Betriebsstätte darf max. 500 m² Verkaufsfläche haben und wird von einem selbständigen Betreiber mit insgesamt  max. 10 Standorten betrieben.

3.    Marketing-Aktivitäten zur Verbesserung des Einkaufs in den NÖ Stadt- und Ortskerne. Beispielsweise Maßnahmen zur Professionalisierung von Werbegemeinschaften, Positionierung für spezielle Zielgruppen, Kooperation mehrerer Einkaufsstädte sowie Beratungsleistungen und Schulungen von UnternehmerInnen bzw. Wirtschaftstreibenden, sofern hierfür keine andere Fördermöglichkeit besteht. Um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, ist auf eine langfristige Ausrichtung bzw. die Einbettung in Stadt-, Orts- bzw. Regionalmarketingkonzepte möglichst Bedacht zu nehmen.

Bis zu 100.000 Euro Fördergelder für Ihr Projekt

Die Förderhöhe beträgt bis zu 30 % der nachgewiesenen Gesamtkosten, maximal 100.000 Euro. Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen unter 3.000 EUR (Bagatellgrenze) werden nicht gefördert. Nutzen Sie die Förderung und tragen Sie so zum Klima- und Bodenschutz sowie zu einer nachhaltigen Mobilität bei. Das Ziel der NAFES ist es, den Start von Maßnahmen zu erleichtern bzw. zu ermöglichen. Die Maßnahmen können nur dann zum Ziel führen, wenn die Wirtschaft, die Gemeinde sowie die Bevölkerung eingebunden werden.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen