Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Symbol Fördergeber Land NÖ Investitionen in Öffentliche Sicherheit und Barrierefreiheit

Förderung von Investitionen in Öffentliche Sicherheit und Barrierefreiheit in NÖ Gemeinden.

Gefördert werden

Investitionen in die öffentliche Sicherheit und Barrierefreiheit bedeutet die Finanzierung des Ankaufes von Feuerwehrfahrzeugen, von baulichen Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und von Maßnahmen zur Beseitigung von baulichen Barrieren bei gemeindeeigenen Gebäuden.

Folgende Vorhaben sind förderbar

  • Feuerwehrfahrzeuge: Förderbar ist der nicht durch Eigenmittel und andere projektbezogene Förderungen abgedeckte Teil der Anschaffungskosten, maximal 50 %. Die Notwendigkeit der Maßnahme muss durch den NÖ Landesfeuerwehr-verband bestätigt werden.

  • Bauliche Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit: Förderbar ist der nicht durch Eigenmittel und andere projektbezogene Förderungen oder durch Dritte abgedeckte bzw. abzudeckende Teil der anrechenbaren Gesamtkosten, maximal 50 %. Die Notwendigkeit der Baumaßnahme ist durch die Gemeinde zu erläutern.

  • Maßnahmen zur Beseitigung von baulichen Barrieren bei gemeindeeigenen Gebäuden: Förderbar ist der nicht durch Eigenmittel und andere projektbezogene Förderungen abgedeckte Teil der Gesamtkosten, maximal 50 %. Ausgenommen sind Gebäude bzw. Gebäudeteile mit Einkünften aus Vermietung oder Verpachtung.

Förderdetails

Die Förderung besteht aus der Gewährung eines Zinsenzuschusses von höchstens 3 % p.a. für bei Kreditinstituten aufgenommene Kredite über einen Zeitraum von bis zu 15 Jahren. Die maximal förderbare Kredithöhe ergibt sich aus den Gesamtkosten abzüglich des Anteils, der durch andere projektbezogene Förderungen bzw. durch Eigenmittel abgedeckt wird.

Es können Gemeinden (oder deren Gesellschaften) sowie NÖ Schulgemeinden mit einer Umlagefinanzkraft von bis zu 40 Mio. Euro gefördert werden

Weitere Informationen

Individuelle Förderberatung

Bitte beachten Sie: Auf Förderungen besteht kein Rechtsanspruch.
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für NÖ Gemeinden dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen geben die unter den Links angeführten Förderstellen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Hotline: 02742 22 14 44
E-Mail: gemeindeservice@enu.at
Vor-Ort-Beratung der Förderberatung NÖ (http://www.umweltgemeinde.at/vor-ort-beratung)

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Logo EFRE .

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen