Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Symbol Fördergeber Land NÖ Betriebsgebiete attraktivieren

Aktion zur Ökologisierung, Erreichbarkeit und Attraktivierung bestehender Betriebsgebiete

Förderung des Landes NÖ und ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes NÖ im Rahmen der Regionalförderung.

Gefördert werden

bei bestehenden Betriebsgebieten die Ökologisierung der infrastrukturellen Ausgestaltung und Attraktivierung für aktive Mobilität und Öffentlichen Verkehr.

  • Beratungsleistungen in der Konzeptphase
  • Baukosten, Bauaufsicht, Ausstattung & Einrichtung, Planungs-&Architekturleistungen in der Umsetzungsphase

Förderfähige Teile sind beispielsweise

  • Frei- und Grünflächenkonzept, Ökologisches Betriebsgebietskonzept, Strategiekonzept, Gutachten, Analysen
  • Rad- und Fußwege außen: Radweganbindung für den Alltagsradverkehr der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebsgebietes an ein bestehendes überregionales Fahrradwegenetz mit einer maximalen Entfernung von 2 km oder an den nächsten hochrangigen Öffentlichen Verkehr (ÖPNV) mit einer maximale Entfernung von 5 km. Gehwege vom Betriebsgebiet zum nächsten hochrangigen ÖPNV-Punkt von ca. 1 km.
  • Errichtung Bushaltestelle im fußläufigen Entfernungsbereich zum Betriebsgebiet (Nachweis Bedarf/Frequenz)
  • Rad- und Fußwege innen: Ausbau, Sicherung, Erweiterung der Rad- und Fußwegeführungen im Betriebsgebiet. 
  • Im Betriebsgebiet: Ausbau/Nachrüstung der Beleuchtungsinfrastruktur (Voraussetzung LED-Beleuchtung)
  • Im Betriebsgebiet: Leihradsystem, Fahrradständer/Abstellboxen (Bedarfserhebung und Kostenbeteiligung der Unternehmen)  
  • Naturnahe Betriebsgebietsgestaltung und Klimawandelanpassungsmaßnahmen:
    Grünflächen, Blühwiesen, „Einrahmung“ des Betriebsgebiets mit Sträuchern und Bäumen, Entsiegelungsmaßnahmen, Beschattung / Bäume, Versickerungsflächen, Nutzwasser- und Regenwassermanagement etc,

FörderwerberIn

  • Gemeinde
  • Gesellschaften im Mehrheitseigentum von NÖ-Gemeinden

Förderhöhe

  • Konzeptphase 50 %, max. € 50.000 
  • Umsetzungsphase 50 %, max. €750.000

Förderdetails

  • Mindestgröße des bestehenden Betriebsgebiet  von 5 ha
  • bereits als Bauland-Betriebsgebiet oder als Industriegebiet gewidmet
  • großteils mit Unternehmen besiedelt oder mit Betriebsgebäuden bebaut (Richtwert > 75 % der gewidmeten Fläche)
  • Mindestbesatz von 5 angesiedelte Unternehmen mit in Summe mehr als 200 MitarbeiterInnen
  • keine reinen Einkaufszentren
  • keine Sanierungen von Straßen bzw. neue Asphaltierung etc.
  • Das Aktionsprogramm hat in der Regel eine 2-phasige Ausgestaltung in eine Konzeptphase und in eine darauffolgende Umsetzungsphase. Ein direkter Einstieg in die Umsetzungsphase des Aktionsprogramms ist möglich: Gemeinde hat bereits konzeptionelle Grundlagen (Verkehrskonzept, ökologisches Betriebsgebietskonzept, Frei- und Grünflächenkonzept) und stimmt diese mit dem ecoplus Investorenservice ab.
  • Konzeptphase dauert maximal 12 Monate
  • nur 1 Projekt pro Gemeinde und Einreichphase
  • Planungs- und Architekturleistungen  - max. 10 % der Baukosten - sind in der Umsetzungsphase förderfähig
  • Nach Einreichung kann begonnen werden, aber bis zur definitiven Beschlussfassung der Förderung durch die Niederösterreichische Landesregierung trägt der Projektträger das Ausfinanzierungsrisiko.
  • keine anderen Bundes- oder Landesförderungen

Einreichung

  • Einreichberatung und Abstimmung mit ecoplus
  • Konzeptphase von 1.1.2020 bis 31.12.2020
  • Umsetzungsphase von 1.1.2020 bis 31.12.2021
  • vor Umsetzung - Online-Antragsstellung https://foerderportal.ecoplus.at/

Weitere Informationen

 

Bitte beachten Sie: Auf Förderungen besteht kein Rechtsanspruch.
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für NÖ Gemeinden dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen geben die unter den Links angeführten Förderstellen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Hotline: 02742 22 14 44
E-Mail: gemeindeservice@enu.at
Vor-Ort-Beratung der Förderberatung NÖ (http://www.umweltgemeinde.at/vor-ort-beratung)

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Logo EFRE .

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen