Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Essen auf umweltschonenden Rädern

Die Stadtgemeinde Ternitz versorgt in Kooperation mit der Volkshilfe derzeit täglich rund 110 Personen sowie 6 Landeskindergärten mit der Aktion „Essen auf Rädern“.

Menüs werden im SeneCura Sozialzentrum Ternitz frisch gekocht und von vierzehn MitarbeiterInnen pünktlich ausgeliefert. Für diese Sozialleistung, die in Ternitz bereits seit mehr als 40 Jahren besteht, hat die Stadt Ternitz zwei neue Elektrofahrzeuge angekauft und ist nunmehr mit drei e-Autos der Marke Renault Kangoo Maxi ZE unterwegs, damit die Essensportionen zuverlässig aber auch umweltschonend ausgeliefert werden können (Stand November 2019).

Die ZustellerInnen der Essensportionen legen täglich rund 50 bis 60 Kilometer zurück. Eine ideale Distanz für den Einsatz von e-Autos. Insgesamt 36.700 Euro hat die Stadtgemeinde Ternitz in den Ankauf der beiden Fahrzeuge investiert. 

Täglich eine herzliche Leistung

Die MitarbeiterInnen arbeiten von Montag bis Sonntag – und auch an Feiertagen – um dafür zu sorgen, dass die ältere Bevölkerung pünktlich ihr warmes Mittagessen erhält. Die Aktion Essen auf Rädern ist ein Bestandteil des sozialen Netzes in der Stadt. Sie beschränkt sich nicht nur auf die reine Essensanlieferung, sondern bedeutet für viele der älteren MitbürgerInnen auch eine besondere Abwechslung in ihrem Alltag.

Weitere Informationen

Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen