Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Erfolgreicher Umstieg von Gas auf erneuerbare Wärme

Gemeindegebäuden in Wieselburg schaffen den konsequenten Umstieg auf Wärme aus erneuerbaren Quellen.

Nahwärme in Wieselburg

Die Bilanz der erneubaren Wärme sah 2012 schon nicht schlecht aus. Damals stammte 40 % der Wärme für Gebäude der Gemeinde Wieselburg aus erneuerbaren Quellen. Im Jahre 2018 kann das Ergebnis einer rigorosen Energiepolitik bestaunt werden: die Wärmeversorgung erfolgt zu 76 % erneuerbar!

Erfolge in der erneuerbaren Wärmeversorgung

Die Dimensionen sind beeindruckend: das sind etwa 1.192 Megawattstunden (MWh) Wärme. Von den zehn Gemeindegebäuden welche Wärme benötigen, haben sechs bereits den Weg zur 100%igen erneuerbaren Wärme geschafft. Das sind der Wirtschaftshof, die Feuerwehr, das Rathaus, ein Kindergarten (Breiteneicher Straße), die Neue Mittelschule und die Volksschule. 

Früher wurde der Wirtschaftshof mit Erdgas ohne Heizungssteuerung beheizt. Nun stammt dessen Wärme von einer Biomasseheizung (Pellets) und wird entsprechend geregelt. Die Warmwasserspeicher wurden zu den Verbrauchern gesetzt und der Bauhofleiter kann die Wärmeversorgung zentral steuern. Im Zuge geplanter Wartungsarbeiten im Saunabereich des Freibades, erfolgte der Umstieg auf das Heizen mit Holzpellets. Seit 2019 wird die neue Heizung mit einer installierten Heizleistung von 300 kW betrieben.

Weitere Projekte in Planung

Viele weitere Gebäude sollen ihre Wende zur klimafreundlichen Wärme schaffen! Im Museum wurde 2018 bereits eine Energieberatung durchgeführt und nun ist die Umstellung von Erdgas auf Holzpellets mit Erdtank geplant. Bei dieser Lösung können Pellets außer Haus gelagert werden, wenn kein entsprechender Lagerraum zur Verfügung steht. Auch die Musikschule hat das Service der Energieberatung in Anspruch genommen. Nun ist auch hier der Umstieg auf erneuerbarer Energieträger geplant.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen