Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

e5-Programm wächst weiter

Die Städte Horn und Eggenburg, sowie die Marktgemeinden Kaumberg und Hofstetten-Grünau stimmen für e5-Beitritt, und steigen so in die Championsleague für energieeffiziente Gemeinden auf.

e5-statuen-eug-tag-2018

Ziel von e5 ist es die Energieeffizienz zu steigern und die Lebensqualität langfristig zu sichern. Gemeinsam mit ihren persönlichen e5-BetreuerInnen der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) ist es für e5-Gemeinden einfacher innovative Projekte umzusetzen. Zahlreiche Maßnahmen wurden daher bereits in den bisher 40 e5-Gemeinden in Niederösterreich umgesetzt.

27 neue "e" am Energie- und Umweltgemeindetag 2018 überreicht

Nein zu Atom, Ja zu Innovation – Der blau-gelbe Weg zur Energiewende! Unter diesem Motto stand der Energie- und Umweltgemeindetag 2018. Natürlich durften dabei auch die e5-Gemeinden nicht fehlen und wurden für ihre Leistungen vor den Vorhang geholt. Insgesamt 10 Gemeinden wurden dabei heuer ausgezeichnet. Bundesministerin Elisabeth Köstinger, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich überreichten die verdienten "e" an die e5-Gemeinden.

Großschönau ist erste NÖ-Gemeinde mit fünf „e“

Vorreiter dabei ist Großschönau. Als erste Gemeinde Niederösterreichs schafft Großschönau die höchste Auszeichnungsstufe von fünf "e"! Seit mehr als 30 Jahren spielt Energie, Klima und Zukunftsvorsorge eine bedeutende Rolle in der Gemeindepolitik. Durch ihre hervorragende Arbeit in den letzten Jahren konnte sich die Gemeinde das fünfte "e" sichern.

Mank, Hafnerbach und Ernstbrunn brechen Rekorde

Einzigartig! Das erste Mal in Niederösterreich steigen drei Gemeinden gleich mit 4 "e" ein.  Mank, Hafnerbach und Ernstbrunn schafften bereits bei ihrer ersten Auditierung vier "e". Mit ausgezeichneten 3 "e" starten die Gemeinden Oberwaltersdorf, Echsenbach und Leobersdorf ins e5-Programm. Die Stadtgemeinde Laa an der Thaya konnte bei der zweiten Auditierung auf 3 "e" ausbauen. Gaweinstal und Krummnussbaum starten mit 2 "e".

13 neue e5-Gemeinden

13 Gemeinden schafften im letzten Jahr den Aufstieg ins e5-Programm. Die neuen e5-Gemeinden wurden beim Energie- und Umweltgemeindetag in Zwentendorf empfangen. Ihre e5-Starterpakete wurden ihnen dabei von Bundesministerin Elisabeth Köstinger, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich überreicht.

Weitere Informationen

Infos zu den ausgezeichneten Gemeinden sowie Videos dazu finden sie unter folgenden Links

Fotogalerie zur e5-Auszeichnung 2018

Fotogalerie mit den neuen e5-Gemeinden

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen