Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Winklarne3

Die Gemeinde Winklarn trat 2019 offiziell dem e5-Landesprogramm bei. Durch die geographische Nähe zur Bezirkshauptstadt Amstetten wächst die Bevölkerung stetig. Demzufolge liegt der energiepolitische Schwerpunkt in der Erschließung neuer Baugrundstücke und einem maßvollen Umgang mit den vorhandenen Bodenressourcen. Die Gemeinde setzte im Sonnenpark durch den Verzicht aufErdgas-Heizungen trotz vorhandener Infrastruktur bereits vor einigen Jahren energiepolitische Weichen. Ein Architekturwettbewerb für ein Nutzungs- und Bebauungskonzept fruchtete in einer sehr nützlichen Bebauungsstudie für den Sonnenpark. Sie stellt nun eine gute Basis für künftige Umsetzungen dar. Ganz im Zeichen des Ausstiegs aus Öl in der Mobilität, weist die e5-Gemeinde zwei e-Ladestationen auf und wertet mit ersten Maßnahmen die Infrastruktur des Fuß- und Radwegenetzes auf. Im ersten Audit erreicht Winklarn 3 „e“ mit einem Umsetzungsgrad von 52,9%.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Klimabündnisgemeinde, Fair Trade Gemeinde, Natur im Garten Gemeinde, Mobilitätsgemeinde, KEM Amstetten, KLAR Amstetten
  • Klima- und Umweltschutzmanifest beschlossen (2019)
  • Wettbewerb für ein Nutzungs- und Bebauungskonzept im Sonnenpark
  • Energiebuchhaltung seit 2014 und Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde seit 2016
  • Hohe Energieeffizienz in der Wärmeversorgung gemeindeeigener Gebäude
  • Gemeindeeigene Gebäude zu 100% erneuerbar beheizt
  • Zwei e-Ladestationen
  • gut strukturiertes e5 Team, regelmäßige e5 Teamsitzungen, klare Verantwortlichkeiten

Video

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen