Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Albrechtsberg e2

Die Marktgemeinde Albrechtsberg an der Großen Krems trat 2018 dem e5‐Landesprogramm bei. Der energiepolitische Schwerpunkt der letzten Jahre lag vor allem bei der Mustersanierung der Volksschule mit Kindergarten, welches vom Climate Star 2014 ausgezeichnet wurde. Der Gebäudekomplex wurde 2014 umfangreich saniert wodurch der Wärmeverbrauch um rund 75% gesunken ist. Die gebäudeeigene PV-Anlage erzielt eine jährliche Überschusseinspeisung von etwa 30.000 kWh. Seit 2019 gibt es ein e-Auto im Gemeindefuhrpark welches beim Bauhof mit PV-Strom aufgeladen werden kann. Im Rahmen des Gemeindeamtumbaus steht zukünftig eine e-Ladestation im Ortszentrum zur Verfügung. Im Sommer/Herbst 2020 wurde eine Energiebefragung gestartet, die als Grundlage für ein gemeindeeigenes Energieleitbild dienen sollte um eine zielgerichtete e5-Programmarbeit zu ermöglichen. Die e5-Marktgemiende Albrechtberg erhält somit 2 „e“ mit einem Umsetzungsgrad von 48,5%.

Energiepolitische Aktivitäten

  • Klimabündnisgemeinde, Natur im Garten Gemeinde, KLAR Waldviertler Kernland, KEM Waldviertler Kernland (bis 2013)
  • Mustersanierung Sanierung VS und KG mit 75% Einsparung an Heizenergie (2014)
  • Errichtung einer 30 kWp PV-Anlage auf Volksschule (2014)
  • Umstellung auf Biomasse-Nahwärme  bei gemeindeeigenen Gebäuden (ab 2020)
  • Wärmeversorgung im Gemeindegebiet zu 83% aus erneuerbaren Energiequellen[1]
  • e-Auto (2018) im Gemeindefuhrpark und e -Ladestation vor Gemeindeamt (2020)
  • Gute Öffentlichkeitsarbeit und Identifikation mit e5
  • gut strukturiertes e5 Team, regelmäßige e5 Teamsitzungen, klare Verantwortlichkeiten

Video

Weitere Informationen

    für weitere Beiträge scrollen →

    Die NÖ Energie- und Umweltagentur nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden Cookies nur bei der Nutzung unseres Chat-Services verwendet. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies beim Chat-Service benutzen. Mehr Informationen