Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Bisamberg tut was - Aktionstage zum Klimaschutz

Vom 5.-16. Oktober 2019 veranstaltete die Marktgemeinde Bisamberg im Festsaal die Aktionstage zum Klimaschutz.

Handlungsfelder Klimawandel

Die Veranstaltungsreihe war ein großer Erfolg, über 600 Personen nahmen an den unterschiedlichen Veranstaltungen teil. Mit einer großen 12-tägigen Ausstellung und 15 Veranstaltungen, die die Themen Klimawandel, seine Ursachen und Folgen behandelten, wurden alle Interessens- und Altersgruppen angesprochen. Organisiert wurden die Aktionstage von GR Mag. Martina Strobl.

Fortbildungsseminar

In der Volksschule Bisamberg fand bereits vor der Eröffnung eine Fortbildungsveranstaltung der Pädagogischen Hochschule statt. Inhalt dieses Seminars mit dem Titel „Gutes Klima für alle“ und „17 Ziele für die Welt“ waren die im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen beschlossenen nachhaltigen Entwicklungsziele.

Start mit Expertenvortrag

Eröffnet wurden die Aktionstage am 05.10.2019 mit einem Vortrag von Tino Blondiau (eNu), „Folgen des Klimawandels und was wir tun können". In diesem Vortrag wurden als Maßnahmen gegen den Klimawandel vor allem der Ausstieg aus fossilen Energieträgern, die Förderung von erneuerbaren Energien, die Eindämmung der Bodenversiegelung und Begrünung hervorgehoben.

Treibhauseffekt zum Erleben

Beim anschließenden Late-Night-Opening der Ausstellung hatten die BesucherInnen Gelegenheit, mit dem Referenten und mit Bürgermeister Dr. Günter Trettenhahn zu diskutieren und das Treibhauszelt zu besichtigen. In der Ausstellung „Klima:wandelN“ vom 05.10.-16.10. wurden die Themen „Klimagerechtigkeit“, „Palmöl“ und „Futtermittel“ behandelt und in dem innovativen Treibhauszelt konnte man den Treibhauseffekt erleben. Außerdem konnte man seinen ökologischen Fußabdruck berechnen, sich über nachhaltige Ernährung für die Erde und Elektromobilität informieren.

Ausstellung

Vom 7.-10. Oktober organisierte die Gemeinde Bisamberg in der Ausstellung „Klima:wandelN“ Workshops für die Volksschule Bisamberg und für eine Schülergruppe der AHS Korneuburg, die von der Organisation Südwind und von GR Mag. Martina Strobl abgehalten wurden. Über 200 Schülerinnen und Schüler konnten im Treibhauszelt den Treibhauseffekt erleben und sich spielerisch und altersgerecht Gedanken zum Klimaschutz machen. Die Workshops waren öffentlich und wurden auch von interessierten Erwachsenen gerne besucht.

Im Anschluss an die AKTIONSTAGE zum KLIMASCHUTZ wird die Ausstellung „Klimagerechtigkeit“ in der Aula der Volksschule Bisamberg und in der AHS Korneuburg gezeigt.

VS Bisamberg wird ausgezeichnet

Für ihr Engagement im Rahmen der Aktionstage erhielt die Volksschule Bisamberg von der Organisation Südwind die Auszeichnung „Global Action School“. Am 13.10. gab es einen Familiennachmittag mit Klimajause und einen Workshop für Erwachsene und Kinder. Auch für die Kinder der Kindergärten Bisamberg und Klein-Engersdorf gab es bei den Aktionstagen ein passendes Programm. Sie kamen am 14.10. zum Puppentheater „Kasperl und der Klimakristall“.

Weitere Informationen

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen