Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Ab Jänner ÖMAG-Tarifförderung sichern

Am 12. Jänner 2021, um 17:00 Uhr, startet die Registrierung für die Tarifförderung für PV-Anlagen von 5 bis 200 kWp. KEM-Förderung noch bis 21.2.2021, weitere attraktive Gemeindeförderungen verlängert.

Sichern sie sich jetzt die letztmalig aufgelegte Förderung Ihrer PV-Anlage durch die ÖMAG. Neben dem gesicherten Tarif von 7,06 Eurocent wird die Errichtung der Anlage mit einem Investitionszuschuss unterstützt. Der Zuschuss bleibt mit 250 Euro je kWp voraussichtlich gleich hoch wie 2020. Mit Förderstart am 12.1.2021 werden auch detaillierte Bedingungen auf der ÖMAG Website veröffentlicht. Es werden ausschließlich Aufdach- und Gebäude integrierte Anlagen gefördert.

Es darf keine weitere Bundes- und Landesförderung in Anspruch genommen werden. Der Zweckzuschuss aus dem KIP ist mit der ÖMAG Tarifförderung kombinierbar.

Investförderung für PV Anlagen in KEM rasch beantragen

Noch bis 26.2.2021, um 12:00 stehen den Gemeinden in Klima-Energie-Modellregionen die KEM-Invest Förderungen zu Verfügung. Beispielsweise werden PV-Anlagen von 5 bis 150 kWp gefördert.
Zusätzlich zum Pauschalsatz von 275 Euro je kWp für frei stehende und Aufdach-Anlagen (375 Euro für Gebäude integrierte Anlagen) wird ein Zuschuss von 100 Euro für die Vorbildwirkung der Anlage in der Öffentlichkeit ausbezahlt.
Achtung! PV-Stromspeicher werden auch dann gefördert, wenn diese ergänzend zu bestehenden PV-Anlagen errichtet werden. Für kritische Infrastruktur erhöht sich die Förderung.
Nehmen Sie rasch mit dem KEM Management Kontakt auf und erkundigen Sie sich über weitere Investitionsförderungen ausschließlich für Gemeinden in Klima-Energie-Modellregionen!

Förderung zur Attraktivierung von Betriebsgebieten verlängert

Bei bestehenden Betriebsgebieten wird die Ökologisierung der infrastrukturellen Ausgestaltung und die Attraktivierung für aktive Mobilität und Öffentlichen Verkehr, verlängert. Gefördert wird in der Konzeptphase 50 %, max. € 50.000,- und in der Umsetzungsphase 50 %, max. € 750.000,- .

Veranstaltungs- und Bildungsscheck um 2 weitere Jahre verlängert

Mit dem Veranstaltungsscheck können Gemeinden, Gemeindeverbände, -Netzwerke, Pfarrgemeinden und Pfarrgemeindeverbände Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen zu klimaschutzrelevanten Themen mit max. € 1.000,- gefördert werden.

Für alle Personen, die in der Gemeinde eine Funktion innehaben (Mandatare, AmtsleiterInnen, Beauftragte für Klimaschutz, Energie, Mobilität und Sonstiges) steht eine Liste von bildungsscheckwürdigen Weiterbildungen, die bei Besuch mit max. 75 %, bzw. max. € 500,- je Bildungsangebot, gefördert werden.

Logo Umwelt-Gemeinde-Service NÖ
Logo Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Das Umwelt-Gemeinde-Service ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Auf unserer Website kommen technisch-funktionale Cookies zum Einsatz. Sie können unsere Seite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies benutzen. Mehr Informationen