hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Newsletter-Archiv

Wasserversorger Ausbildungskurse

Die Trinkwasserversorgung ist eine komplexe und verantwortungsvolle Aufgabe, die an das Fachpersonal vielfältige und hohe Anforderungen stellt. Die Basis- und Wasserwartkurse sowie Praxisseminare der eNu helfen dabei, diese Anforderungen zu bewältigen.

Wasserversorger-Schulung
© M. Kainz

Seit 2008 werden in NÖ auch für Trinkwassernetze, die weniger als 500 Personen versorgen, eigene Schulungen angeboten. Es wurden bereits 1.121 Menschen ausgebildet. Gemeinden, Genossenschaften und kleine Trinkwassergemeinschaften können ihr Fachpersonal auch heuer wieder bei der eNu fachlich qualifiziert ausbilden lassen. Für den Betrieb ergeben sich durch geschulte MitarbeiterInnen Kosteneinsparungen und die Vermeidung von Haftungsrisiken. Die Nachweise über fachlich ausgebildete MitarbeiterInnen sind bei Behördenkontrollen vorzulegen. Die angebotenen Kurse stellen eine personenbezogene Ausbildung dar und erhöhen damit die Berufsqualifikation.

Gemeinden sind als Betreiber haftbar

Die Verantwortung für den einwandfreien Betrieb der Wasserversorgung und für ein hygienisch einwandfreies Produkt Trinkwasser liegt beim Betreiber. Gesetze, Verordnungen und technische Richtlinien sind dabei einzuhalten. Eine der Verpflichtungen ist der Nachweis über geschultes Personal, zumindest eine Person pro Anlage.

Wasserversorger hat Informationspflicht

Der Wasserversorger ist rechtlich verpflichtet, alle TrinkwasserabnehmerInnen nachweislich einmal jährlich zumindest über die Analyseergebnisse für Nitrat, Pestizide, pH-Wert, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Chlorid, Sulfat, Gesamthärte und Karbonathärte zu informieren. Am einfachsten geht dies über die Wasserrechnung. Eine Veröffentlichung von Trinkwasseranalysen im Internet genügt für diese gesetzliche Informationspflicht nicht.

Ausbildungskurse

Die Basis- und Wasserwartkurse sowie Praxisseminare der eNu helfen dem Fachpersonal von Trinkwasserversorgungsanlagen ihre komplexe und verantwortungsvolle Aufgabe zu bewältigen. In den Schulungen werden die gesetzlichen, hygienischen und technischen Anforderungen an den Betrieb von Wasserversorgungsanlagen ebenso erläutert wie die Kontroll-, Dokumentations- und Wartungsarbeiten. Briefvorlagen wie beispielsweise zu den Informationspflichten gegenüber der Behörde erleichtern die Arbeit in der Praxis.

Der nächste Wasserwartkurs startet am 22. September und endet am 24. September 2014 mit einer schriftlichen Prüfung zum Wasserwart oder zur Wasserwartin. Basiskurse finden am 6. März und am 6. November 2014 statt.

Nächste Termine und Anmeldung

Basiskurs am 6. März 2014
Wasserwartkurs von 22. bis 24. September 2014
Basiskurs am 6. November 2014

Weiterführende Links

Wasserversorger-Schulungen
Kooperationspartner Österreichische Vereinigung für Gas- und Wasserfach
Kooperationspartner NÖ Trinkwasseraufsicht