hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Fakten

Vom Wert des Wassers

Wasser ist kostbar und hat eine entscheidende Bedeutung für das ökologische Gleichgewicht.

Vom gesamten Wasservorrat der Erde stehen uns nur 0,3 % als Trinkwasser zur Verfügung, die regional sehr unterschiedlich verteilt sind. Wüstengebiete breiten sich immer weiter aus. In vielen Regionen der Erde bedeutet das einen täglichen Kampf gegen Hunger und Tod.

Der durchschnittliche Trinkwasserverbrauch liegt in Österreich bei 120 - 150 Liter pro Tag und Person. In Fremdenverkehrsgemeinden kann er bis auf 1.000 Liter ansteigen. Zum Trinken und Kochen werden davon jedoch nur 4 Liter verwendet. Auf der anderen Seite verschwenden wir Trinkwasser zum Autowaschen und Gartengießen, werden Millionen Kubikmeter in Industrieprozessen verbraucht.

In Österreichs Haushalten wird Wasser für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet:

  • 52 Liter: Baden und Duschen
  • 25 Liter: WC-Spülung
  • 20 Liter: Wäschewaschen
  •  7 Liter: Gartenbewässerung
  •  6 Liter: Geschirrspülen
  •  4 Liter: Trinken und Kochen

Wasser ist mehr als nur Trinkwasser. Wasser ist in seiner Gesamtheit als ein zu schützendes Gut zu betrachten.

Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie sieht vor, dass Grundwasser und Oberflächengewässer bis längstens 2027 einen guten Zustand aufweisen müssen. Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan (NGP) enthält die für die erste Sanierungsphase bis 2015 notwendigen Maßnahmen. Der NGP und die NGP-Begleitverordnung wurden am 31. März 2010 veröffentlicht.

Weiterführender Link

Land NÖ: Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan