hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Allhartsberg

Südhangsiedlung Allhartsberg

Eine gut durchdachte Raumplanung ist die Grundlage für energiebewusstes Bauen und eine nachhaltige Mobilität. Zielstrebig und vorausschauend hat die Gemeinde Allhartsberg bereits vor über 20 Jahren begonnen Grundlagen für energiebewusstes und nachhaltiges Bauen zu schaffen.

Südhangsiedlung Allhartsberg
© Gemeinde Allhartsberg

Musterprojekt: ökologische Siedlung

Mit dem Kauf und der entsprechenden Widmung des Südhanggebietes, verbunden mit einer Fernwärmeanschlusspflicht, hat die Gemeinde Allhartsberg ein Musterprojekt für ökologische Siedlungen geschaffen. 1996 hat die Gemeinde 3,5 Hektar Bauland gekauft, heute sind es sieben bis acht Hektar bebaubares Land. Für die Gemeindeverantwortlichen war klar, dass der Energieeffizienz von Häusern wachsende Bedeutung eingeräumt wird. Darum wurde darauf geachtet, dass sich die Grundstücke in südlicher Hanglage befinden. Zudem wurde das Bauland schonend vergeben. Für die Erschließung wurde ein Masterplan erstellt, damit die Kanal- und Wasserrohre möglichst sinnvoll platziert sind. Dasselbe gilt auch für die Gehsteige. Sie mussten so geplant werden, dass die Wege ins Zentrum möglichst kurz bleiben. Bei 300 Metern lässt sich der Einkauf noch leicht zu Fuß erledigen.

In der ökologischen Siedlung stehen Niedrigenergie- und Passivhäuser. Ganz wichtig ist die zentrale Versorgung der Häuser mit erneuerbarer Energie. Mit einer bäuerlichen Genossenschaft wurde ein Biomassewerk errichtet. Was mit einer Beteiligung von 29 Haushalten begonnen hat, hat sich heute zu einer Beteiligung von 150 Haushalten entwickelt.

EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at