hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Newsletter-Archiv

Seminar zur Photovoltaik-Bürgerbeteiligung

Auf dem Weg zur Energiewende in Niederösterreich sind erneuerbare Energien ein wichtiger Bestandteil. Am 17. Juni 2013 veranstaltet die eNu in St. Pölten ein Seminar, bei dem praktikable Bürgerbeteiligungsmodelle vorgestellt werden.

PV-Anlage
© eNu

Die Nutzung der Sonnenkraft zur Stromerzeugung ist eine bewährte Maßnahme zur Erhöhung des Anteils regenerativer Energien.
Als wichtige Möglichkeit zur Finanzierung von Gemeindeprojekten werden partizipative Ansätze vorgestellt, welche auch Vorbehalte der  Finanzmarktaufsicht berücksichtigen.

Sale-and-Lease-Back

Bei der Variante Sale-and-Lease-Back verkauft der zukünftige Kraftwerksbetreiber (zum Beispiel die Gemeinde) seinen BürgerInnen Photovoltaikpaneele. Mit dem dadurch eingenommenen Geld errichtet er das Kraftwerk. Dazu benötigt er wieder die Paneele, die er deshalb von den BürgerInnen zurückmietet. Als Gegenleistung bekommen die BürgerInnen Zinsen aus der Vermietung und erhalten am Ende der Laufzeit ihr Geld zurück.

Kommanditgesellschaft

Bei der Kommanditgesellschaft zahlen die BürgerInnen eine Kommanditisteneinlage. Der Kraftwerksbetreiber wäre dann Komplementär. Die BürgerInnen werden am Gesellschaftsgewinn beteiligt. Dieses Modell ist vor allem für große Beteiligungsprojekte empfehlenswert.

Sparbuch

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit eine Bank dazwischen zu schalten. Hier zahlen die BürgerInnen auf ein Sparbuch ein. Das eingezahlte Geld wird dann von der Bank dem Kraftwerksbetreiber als Kredit zur Verfügung gestellt. Die Raiffeisenbankengruppe NÖ-Wien bietet diese Variante bereits an. Das Modell besteht aus einem zweckgebundenen Sparbuch mit guten Konditionen für Sparer und Kreditnehmer. Damit  sollen regionale Umweltprojekte unterstützt werden.

Nächstes Seminar „Photovoltaik BürgerInnenbeteiligung“

Montag, dem 17. Juni 2013 von 8:30 bis 13:00 Uhr in St. Pölten
Der Kostenbeitrag beträgt € 60,-.


Weitere Informationen

Photovoltaik-BürgerInnenbeteiligung