hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Event-Nachberichte

Die Sieger der PV- und e-Mobilitäts-Liga 2018

Erstmals wurden neben den Gemeinden mit dem meisten Zuwachs an Photovoltaik-Modulen, auch die Bezirke mit besonderem Engagement im Bereich der e-Mobilität ausgezeichnet. Trumau wurde zum Landesmeister und Wr. Neustadt zum Sonnenmeister bei der PV-Liga gekürt. Im Bereich e-Mobilität holte sich Mödling den Landessieg.

Trumau - Sieger der PV-Liga 2018
© NLK Filzwieser

Nummer Eins punkto Sonnenstrom

Die niederösterreichischen Erfolge beim Ausbau der Sonnenkraft können sich sehen lassen: Mit insgesamt 33.800 Photovoltaik-Anlagen ist Niederösterreich in der Lage 83.300 Haushalte mit Ökostrom zu versorgen. Das sind 3 Mal mehr Haushalte als noch vor fünf Jahren. Die Gemeinden sind ein wichtiger Motor der Energiewende, deshalb wurden die erfolgreichsten am 11 Jänner 2018 in Sankt Pölten ausgezeichnet.

Landesmeister Trumau & Sonnenmeister Wiener Neustadt

Mit einem Zuwachs an Photovoltaik-Leistung von rund 640 Watt je EinwohnerIn darf sich Trumau 2018 über den Titel als Landesmeister freuen. Die Gemeinde verbucht mit 640Watt den höchsten Zuwachs an Photovoltaik-Leistung je EinwohnerIn in einem Jahr. Auf Platz zwei landete mit 540 Watt Jahreszuwachs pro EinwohnerIn die Gemeinde Pöchlarn  im Bezirk Melk. Der Sonderpreis „Sonnenmeister“ für die Gemeinde mit dem größten Zuwachs an Photovoltaik-Leistung gesamt geht an Wiener Neustadt, die Stadt kann innerhalb eines Jahres einen Zuwachs von 51 Photovoltaik-Anlagen verzeichnen.

Bezirksmeister

Neben dem Landesmeister  & dem Sonnenmeister wurden auch die Bezirksmeister der PV-Liga 2018 ausgezeichnet:

  • Bezirk Amstetten: Ferschnitz (Zuwachs 97 Watt/EinwohnerIn, 59 Anlagen)
  • Bezirk Baden: Trumau (Zuwachs 640 Watt/EinwohnerIn, 61 Anlagen)
  • Bezirk Bruck/L.: Göttlesbrunn-Arbesthal (Zuwachs 51 Watt/EinwohnerIn, 73 Anlagen)
  • Bezirk Gänserndorf: Andlersdorf (Zuwachs 164 Watt/EinwohnerIn, 10 Anlagen)
  • Bezirk Gmünd: Bad Großpertholz (Zuwachs 183 Watt/EinwohnerIn, 35 Anlagen)
  • Bezirk Hollabrunn: Retzbach (Zuwachs 45 Watt/EinwohnerIn, 17 Anlagen)
  • Bezirk Horn: Geras (Zuwachs 147 Watt/EinwohnerIn, 54 Anlagen)
  • Bezirk Korneuburg: Stockerau (Zuwachs 133 Watt/EinwohnerIn, 180 Anlagen)
  • Bezirk Krems: Rastenfeld (Zuwachs 47 Watt/EinwohnerIn, 82 Anlagen)
  • Bezirk Lilienfeld: Kaumberg (Zuwachs 41 Watt/EinwohnerIn, 25 Anlagen)
  • Bezirk Melk: Pöchlarn (Zuwachs 540 Watt/EinwohnerIn, 88 Anlagen)
  • Bezirk Mistelbach: Laa an der Thaya (Zuwachs 134 Watt/EinwohnerIn, 138 Anlagen)
  • Bezirk Mödling: Kaltenleutgeben (Zuwachs 98 Watt/EinwohnerIn, 22 Anlagen)
  • Bezirk Neunkirchen: St. Corona am Wechsel (Zuwachs 71 Watt/EinwohnerIn, 8 Anlagen)
  • Bezirk Scheibbs: Steinakirchen am Forst (Zuwachs 30 Watt/EinwohnerIn, 94 Anlagen)
  • Bezirk St. Pölten: St. Margarethen an der Sierning (Zuwachs 90 Watt/EinwohnerIn, 40 Anlagen)
  • Bezirk Tulln: Königsbrunn am Wagram (Zuwachs 40 Watt/EinwohnerIn, 44 Anlagen)
  • Bezirk Waidhofen/Th.: Karlstein an der Thaya (Zuwachs 109 Watt/EinwohnerIn, 51 Anlagen)
  • Bezirk Wiener Neustadt: Krumbach (Zuwachs 96 Watt/EinwohnerIn, 84 Anlagen)
  • Bezirk Zwettl: Arbesbach (Zuwachs 53 Watt/EinwohnerIn, 75 Anlagen)

Das Land Niederösterreich und die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, in Kooperation mit der Firma Ertex-Solar machten die siebte Auflage der NÖ Photovoltaik-Liga möglich.

Foto (v.l.n.r.): Ex-Nationalteam-Spieler Toni Pfeffer, Geschäftsführende Gemeinderätin Kerstin Bieringer, Trumau; LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Martin Aichinger, Geschäftsführer Ertex Solar

Landessieger Mödling
© NLK Filzwieser

Mödling ist Landessieger bei erster e-Mobilitäts-Liga 2018 

Bei der heuer erstmals stattfindenden e-Mobilitäts-Liga wurden jene Bezirke und Gemeinden vor den Vorhang geholt, die sich besonders im Bereich e-Mobilität engagieren. Aufgrund der höchsten Anzahl an Neuzulassungen für e-Autos im Jahr 2017 darf sich Mödling über den Titel als Landessieger der e-Mobilitäts-Liga 2018 freuen.

Foto (v.l.n.r.): Ex-Nationalteam-Spieler Toni Pfeffer, Bgm. DI Johann Zeiner, Maria Enzersdorf; LAbg. Bgm. Hans Stefan Hintner, Mödling; LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Vizebürgermeister Mag. Gerhard Wannenmacher, Mödling; Bgm. Herbert Janschka, Wr. Neudorf; Franz Breitenecker, Perchtoldsdorf; DI Franz Angerer, Energieexperte Land NÖ

Aktion 6/60 - e-Mobilität erleben

In Niederösterreich sind bereits über 4.000 e-Autos unterwegs, denen mehr als 700 Ladestationen zur Verfügung stehen. e-Mobilität ist nicht mehr nur die Mobilitätsform der Zukunft. Mit einem Elektroauto können problemlos alle Alltagsstrecken zurückgelegt werden und das ohne CO2 Emissionen im Betrieb und ohne Stick- und Schwefeloxide. Wer sich selbst überzeugen möchte, kann im Rahmen der Aktion 6/60 vom Land Niederösterreich in Kooperation mit den niederösterreichischen Autohändlern sechs Tage lang um nur 60 Euro ein e-Auto testen.

Fotogalerie

Weiterführende Informationen

PV-Liga 2018

Umwelt-Gemeinde-Service der eNu
Tel. 02742 22 14 44
gemeindeservice@enu.at
www.umweltgemeinde.at