hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Baden

PV - Bürgergeteiligungsanlage in Baden

Die Stadtgemeinde Baden hat eine Sonnenkraftwerk mit BürgerInnenbeteiligung errichtet, und ist dabei einen neuen Weg der Finanzierung gegangen.  

PV Bürgerbeteiligung in der e5 Gemeinde Baden
© Faber

Sonnenkraft für Baden

Die e5 Gemeinde und Klimamodellregion Baden hat im Jahr 2012 ein erfolgreiches Bürgerinnenbeteiligungsprojekt umgesetzt. Unter dem Namen „Badener Sonnenkraft“ realisierte die Stadtgemeinde gemeinsam mit der Immobilien GmbH Baden ein innovatives Projekt zum Klimaschutz und zur Bewusstseinsbildung. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Sparkasse Baden entwickelt. Mit einem „Sonnensparbuch“ beteiligten sich 66 BürgerInnen in Baden an „ihrer“ PV-Anlage. Die drei Anlagen mit insgesamt 60 kWpeak wurden auf einem Wohnhaus der Stadtgemeinde Baden errichtet. Damit können auch Badenerinnen und Badener, die selbst keine Dachfläche für eine eigene Photovoltaikanlage zur Verfügung haben, den Ausbau von erneuerbaren Energieanlagen in Baden aktiv unterstützen. Bis Ende 2012 wurden in Baden 11 Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden errichtet. Diese erzeugen jährlich über 120.000 Kilowatt-Stunden sauberen Strom und bringen eine CO2-Einsparung von 90 Tonnen pro Jahr.


Vorbildwirkung im Umgang mit Stromverbrauch

Die PV- BürgerInnenanlage spart nicht nur jährlich rund 19 t C02 ein, sie hat auch in mehrerer Hinsicht Vorbildwirkung: einerseits soll durch die PV – Anlage ein kritischerer Umgang mit dem eigenen Stromverbrauch erreicht werden und andererseits sorgt sie als Vorbildanlage für viele Nachahmerinnen in Baden, die sich ihren klimaneutralen Strom auf dem eigenen Dach produzieren. Das Klima- und Energiereferat der Stadtgemeinde Baden begleitet die BürgerInnen zusätzlich laufend mit Vorträgen und Beratungen zum Thema Sonnenstrom. Die Umsetzung von PV - Anlagen wird von der Stadt mit eigenen Zuschüssen gefördert.


Weitere Informationen

www.badener-sonnenkraft.at


 

EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at