hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Rechtliches

NÖ Abfallwirtschaftsplan

Ziel des NÖ Abfallwirtschaftsgesetzes (NÖ AWG) ist, die Abfallwirtschaft im Land NÖ nach den Grundsätzen des umfassenden Umweltschutzes zu gestalten.

Die Abfallwirtschaft ist im Sinne des Vorsorgeprinzips und der Nachhaltigkeit auszurichten. Die Niederösterreichische Landesregierung hat am 7. April 1992 das NÖ Abfallwirtschaftskonzept 1992 beschlossen, das in wesentlichen Grundzügen bis heute seine Gültigkeit behalten hat.
Der nun vorliegende NÖ Abfallwirtschaftsplan 2004 (NÖ AWP 2004) ist als Aktualisierung und Fortschreibung des NÖ Abfallwirtschaftskonzeptes von 2000 zu verstehen. Aktuell wird an einer neuen Version des Abfallwirtschaftsplanes gearbeitet.

Schwerpunkte Vermeidung und Stoffstromwirtschaft

Insbesondere wurden Schwerpunkte auf die Kapitel Vermeidung und Stoffstromwirtschaft gesetzt. Die gesetzlich geforderte Vorbehandlung von Abfällen wurde in NÖ erfolgreich umgesetzt. Im NÖ Abfallwirtschaftsplan werden die Ziele des NÖ Abfallwirtschaftskonzeptes 2000 evaluiert, und auf Basis der aktuellen Entwicklung der Abfallmengen wurden die neuen Ziele des NÖ Abfallwirtschaftsplanes festgelegt.

Weiterführender Link

Land NÖ: NÖ Abfallwirtschaft: Ressourcenbewirtschaftung als Teil der Daseinsvorsorge