hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Newsletter-Archiv

Europäische Mobilitätswoche 2014

Heuer findet zwischen 16. und 22. September wieder die weltweit größte Kampagne für sanfte Mobilität statt. Auch die eNu setzt im Rahmen ihrer RADLand NÖ-Kampagne Akzente.

Mobilitäswoche
© Klimabuendnis

Die europäische Mobilitätswoche betreibt Bewusstseinsbildung mit zahlreichen Aktionen und versucht mit der Ausrichtung dieser alljährlichen Veranstaltung das Verständnis für nachhaltige Mobiltät fest zu verankern. Nahezu 2.000 Städte nahmen im vorigen Jahr in ganz Europa teil und leisteten einen beträchtlichen Beitrag zum Klimaschutz, indem sie auf ihre fossil betriebenen Verkehrsmittel teilweise verzichteten.

Gemeinden können teilnehmen

Es können sich Gemeinden und Städte anmelden und in dieser Woche Angebote für die Bevölkerung bereitstellen. Diese Angebote umfassen meistens Ermäßigungen im Öffentlichen Verkehr, Prozente beim Kauf von Fahrrädern oder es werden Feste organisiert. Zusätzlich wird am 22. September auch noch zum Autofreien Tag aufgerufen. 

Wir Radln in die Kirche – nur eine von vielen Aktionen der Energie- und Umweltagentur NÖ

Der Mobilitätsschwerpunkt ist auch in der Energie- und Umweltagentur NÖ verortet und mit Hilfe der Initiative RADLand NÖ werden mehrere Aktionen durchgeführt. Im Jahr 2013 beteiligten sich zum Beispiel über 60 Pfarren an der Aktion „Wir RADLn in die Kirche“. Grund genug, diese Aktion heuer in die Mobilitätswoche zu legen, denn gerade in den Orten und Städten ist es wichtig die kurzen Alltagswege zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Heuer sollen am Sonntag, dem 21. September möglichst viele Pfarren an der Aktion teilnehmen. Nähere Infos dazu unter www.radland.at.

Betriebliches RADservice und vieles mehr

Darüber hinaus beteiligt sich auch das von der Energie- und Umweltagentur betriebene Fahrradverleihsystem nextbike an der Mobilitätswoche und bietet seinen Kundinnen und Kunden mit einer Woche gratis Ausleihe einen ordentlichen Anreiz, öfter aufs (Leih-)RADL zu steigen.
Es wird auch einen Schwerpunkt bezüglich des erstmals organisierten Pilotprojektes „Betriebliches RADservice“ geben, wo mobile RadmechanikerInnen in interessierten Firmen die Räder der MitarbeiterInnen während deren Arbeitszeit reparieren.
Auch die E-Mobilität Testaktion läuft während der Mobilitätswoche und sorgt mit ihrem Angebot rund um Pedelecs, Elektroscooter und E-Auto für genügend Information zu diesem spannenden Trend.
Zahlreiche Infostände der Energie- und Umweltagentur in den Gemeinden sorgen dafür, dass ganz Niederösterreich auf dem neuesten Stand ist und runden das Wochenprogramm ab.

Anmeldung und Bestellung von Informationsmaterialien und Give Aways

Die Organisation der Mobilitätswoche wird über das Klimabündnis Österreich koordiniert. Bei einer Anmeldung Ihrer Gemeinde können auch entsprechende Infomaterialien und Give Aways über das Klimabündnis Österreich für Ihre Veranstaltung bestellt werden, unter folgenden Links sind weitere Informationen für Sie bereitgestellt.

Weitere Links:

Mobilitätswoche
Radland

 

Letzte Aktualisierung: 09.09.2014