hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Klimaschutz

Vermeiden Sie seltener-werdende, energieintensive und sozial bedenkliche Rohstoffe wie z.B. Aluminium

Durch die Reduktion von Aluminium im Alltag sparen Sie Energie und leisten einen Beitrag zur Regenwalderhaltung.

​MehrwegAluminium erfreut sich aufgrund seiner Leichtigkeit großer Beliebtheit bei vielen kurzlebigen Produkten. Der Abbau von Bauxit zur Aluminiumgewinnung ist jedoch sehr energieintensiv und mit erheblichen Umweltauswirkungen verbunden.

Regenwaldzerstörung und die Bedrohung der Lebensgrundlage von indigenen Völkern gehen mit dem großflächigen Abbau des Rohstoffes einher.

Zur Umsetzung

  • Ersetzen Sie Alu-Getränkedosen (z.B. in Getränkeautomaten) durchwieder befüllbare Mehrweggetränkeverpackungen aus Glas und PET. Die Aludose gilt als ökologisch ungünstigste Getränkeverpackung. Greifen Sie auf das Angebot der NÖ Umweltverbände zurück und beschaffen Sie den NÖ Mehrweg-Becher.
  • Vermeiden Sie Kleinstverpackungen aus Alufolie
  • Ersetzen Sie Kaffeekapseln durch Espressomaschinen, Filterkaffee oder Pads.
  • Informieren Sie GemeindemitarbeiterInnen über Maßnahmen zur Aluvermeidung im Gemeindegebäude.
  • Informieren Sie sich über ein etwaiges Aludosen-Verbot in den Schulen. Sprechen Sie dazu mit den PädagogInnen und treffen Sie die Entscheidung gemeinsam.
  • Informieren Sie wichtige Stakeholder Ihrer Gemeinde (BürgerInnen, Vereine, Schulen, Betriebe). Nutzen Sie das Filmangebot des Klimabündnis "NÖ KlimaImpuls: Die Akte Aluminium".

Unterstützungsangebote

NÖ Mehrweg-Becher
​Mehrweg
Nachhaltiges Beschaffungsservice NÖ
Filmangebot des Klimabündnis "NÖ KlimaImpuls: Die Akte Aluminium"

Weiterführende Informationen

Hintergrundinformationen auf www.wir-leben-nachhaltig.at
Klimabündnis-Leitfaden für Gemeinden: Kapitel Klimagerechtigkeit

Umwelt-Gemeinde-Service der eNu
Tel. 02742 22 14 44
gemeindeservice@enu.at