hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Wasser

Fördern Sie die maximale Versickerung von Regenwasser an Ort und Stelle

Fördern Sie die Entsiegelung von Freiflächen (z.B. Parkplätzen) und sehen Sie versickerungsfähige Oberflächenbeläge sowie Bepflanzungsmaßnahmen in der Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung vor.

Achten Sie bei der Planung auf die Versickerungsfähigkeit von Oberflächen als Schutz gegenüber den Auswirkungen lokaler Starkregenereignisse. Weniger Versiegelung spart Kosten und bringt Qualitätsverbesserung der Freiräume.

Zur Umsetzung

  • Achten Sie bei der Erschließung neuer Wege auf wasserdurchlässige Befestigung.
  • Geschotterte Parkplätze und Wege ermöglichen Versickerung und verhindern Abfluss in tieferliegende Flächen.
  • Fördern Sie wasserdurchlässige Befestigung der Gärten und Gräben in Ihrer Gemeinde.
  • Bieten Sie Ihrer Bevölkerung Informationen zu Nutzung und Versickerung von Regenwasser. Greifen Sie auf die ExpertInnenvorträge der Energie- und Umweltagentur NÖ zurück.
  • Absolvieren Sie den Lehrgang "Kommunale Raumplanung & Bodenschutz" des Klimabündnis, welcher nachhaltigere Handlungskompetenz im Bereich Boden und Raumplanung vermittelt

Unterstützungsangebote

​Leitfaden "Naturnahe Oberflaechenentwaesserung" vom Land NÖ
Lehrgang "Kommunale Raumplanung & Bodenschutz" des Klimabündnis
Angebote der Energie- und Umweltagentur NÖ zum nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser
Vorträge zu den Themen Biodiversität, Trinkwasser, Boden

Best-Practice-Beispiele

Weiterführende Informationen

NÖ Wassercharta
NÖ Wassergemeinden
BodenTATENbank vom Land NÖ
Rechtliches rund ums Wasser

Umwelt-Gemeinde-Service der eNu
Tel. 02742 22 14 44
gemeindeservice@enu.at