hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Beratung, Planung und Bewusstseinsbildung

Energie(spar)-Förderungen für BürgerInnen

Ergänzend zu Landes- und Bundesförderungen kann jede Gemeinde durch Gemeindeförderungen auf einfache Art und Weise ihre BürgerInnen beim Energiesparen unterstützen.

Viele Gemeinden unterstützen schon jetzt ihre BürgerInnen bei energiesparenden Investitionen und dem Umstieg auf erneuerbare Energieträger.

Gemeinden fördern vor allem thermische Sanierungen, Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und/oder Zusatzheizung, Biomasseheizungen, Fernwärmeanschlüsse, Wärmepumpenanlagen, Photovoltaikanlagen, Elektrofahrräder, Elektroscooter und e-Autos und unterstützen damit BürgerInnen bei der Umsetzung von Projekten.

Zur Umsetzung

  • Benennen Sie das Ziel der Förderungsmaßnahme (z.B. Verminderung des CO2-Ausstoßes)
  • Beschreiben Sie die Fördervoraussetzungen (z.B.: welche Objekte im Gemeindegebiet sind förderungswürdig)
  • Definieren Sie wer als FörderwerberIn auftreten kann
  • Spezifizieren Sie die Art und Höhe der Förderung
  • Beschreiben Sie das Antragsverfahren (Welche Unterlagen sind vorzulegen? Welche Bestimmungen müssen eingehalten werden? Wie erfolgt die Auszahlung des Zuschusses?)
  • Bewilligungen erteilt im Normalfall der Gemeindevorstand.

Best-Practice-Beispiele

Förderungen für Energieeinsparungen und Erneuerbare Energien in Krumbach
Förderung für Sanierung, Dämmung, Solar, Photovoltaik, Stückholzkessel in Königstetten
Förderung für e-Autos in Auersthal

Unterstützungsangebote

Muster Förderrichtlinien
Musterformular Förderansuchen
Angebot Bauen und Sanieren

Weiterführende Informationen

Umwelt-Gemeinde-Service der eNu
Tel. 02742 22 14 44
gemeindeservice@enu.at