30 Heizungs-„EKG“ bei Gemeindegebäuden"> 30 Heizungs-„EKG“ bei Gemeindegebäuden Umwelt-Gemeinde-Service
hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Aktuelles

e5-Logo30 Heizungs-„EKG“ bei Gemeindegebäuden

In den e5-Gemeinden und in Kooperation mit Klima-und Energie-Modellregionen (KEM) wurden im Winter 2015 Heizungsanlagen von Schulen, Kindergärten, Gemeindeämtern und  Bauhöfen untersucht und mittels eines Monitoring über einen längeren Zeitraum überprüft.

Heizkesseltausch
© gina sanders - clipdealer.com

Energieberatungen von Gemeindegebäuden bringt‘s

Anhand der Energiebuchhaltung der Gemeindegebäude  werden von den Energiebeauftragten Gebäude ausgewählt, die einen hohen Wärmeverbrauch aufweisen. Die Expertinnen und Experten der Energieberatung NÖ begehen die Gebäude, führen eine Erstberatung durch und installieren das Messequipment. Beim sogenannten Heizung „EKG“ werden mittels Temperaturfühlern Vor-und Rücklauftemperaturen, Boiler- und Kesseltemperaturen über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet. Nach der Auswertung der Daten werden Maßnahmen mit den Gebäudeverantwortlichen in den Gemeinden besprochen.

Verblüffende Ergebnisse der Messungen

Insgesamt wurden 30 Heizungen vermessen und ausgewertet, davon 17 Gebäude aus  e5-Gemeinden. Interessante Ergebnisse bringen etwa die Aufheizintervalle der Kessel. So ist bei einigen Schulen und Kindergärten eindeutig ersichtlich, dass die Heizanlagen auch an den schulfreien Tagen und Wochenenden ohne jegliche Temperaturabsenkung durchlaufen. Je nach vorhandener Regelung sind oft nur geringe Eingriffe nötig, um große Mengen an unnötig verbrauchter Energie einzusparen!

Weiterführende Informationen

Energieberatung NÖ – alle Angebote für Gemeinden
Energieberatung für  Gemeindegebäude
e5-Gemeinden in NÖ
 

Letzte Aktualisierung: 11.04.2016

EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at