hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Newsletter-Archiv

Forschungsprojekt ReHABITAT

Leistbaren Wohnraum in Gemeinden zu schaffen fördert die Wiederbelebung des dörflichen Lebens und hilft bei der Reduktion von leerstehenden Gebäuden. Gemeinden können von der Beteiligung an Sanierungen von Einfamilienhäusern in Richtung Mehrpersonenhaus profitieren.

Dame auf Bank
© Österreichisches Ökologie-Institut

Vom Einfamilien- zum "Mehrpersonenhaus"

Drei Viertel aller Gebäude in Österreich sind Ein- und Zweifamilienhäuser. Bedingt durch den Wandel der Familie, der Lebensstile und der Abwanderung werden immer mehr Einfamilienhäuser von Einzelpersonen bewohnt. Dies bringt oft soziale Vereinsamung und finanzielle Probleme mit sich, die zusätzlich durch Sanierungsbedarf verschärft werden. Davon sind vor allem Frauen betroffen. Auf der anderen Seite fehlt es aber auch an genügend leistbarem und flexiblem Wohnraum.

Unter welchen Voraussetzungen kann in einem Einfamilienhaus Platz für "mehr" geschaffen werden, wenn das bewohnte Haus zu groß und zu teuer wird und zu viel Arbeit macht?

Forschungsprojekt ReHABITAT

In dem vom bmvit geförderten und vom Österreichischen Ökologie-Institut beforschten Projekt ReHABITAT wird der Frage nachgegangen, unter welchen Voraussetzungen Einfamilienhäuser zu Mehrpersonenhäusern weiterentwickelt werden können. Mögliche Optionen sind dabei: getrennt begehbare Wohneinheiten unter einem Dach, Start- und Singelwohnungen, betreutes Wohnen, Wohngemeinschaften etc. Jedenfalls soll dadurch die gewünschte Privatspähre erhalten bleiben, ohne einsam zu sein. Durch gemeinsame Sanierung sowie Nutzung von Infrastruktut und Dienstleistungen können Kosten reduziert werden.

Einladung zur Diskussionsrunde

Das Österreichische Ökologie-Institut lädt am Freitag, dem 29. November 2013, 15.30 - 17.30 Uhr, zu einer Diskussionsrunde ein. Es geht um die Frage: Unter welchen Voraussetzungen kann in einem Einfamilienhaus Platz für "mehr" geschaffen werden? Welche Bedürfnisse und welche Vorstellungen gibt es dazu?
Ort: 1070 Wien, Seidengasse 13 (Nähe Westbahnhof)
Für TeilnehmerInnen wird die Übernahme der Reisekosten (öffentliche Verkehrsmittel) und eine Aufwandsentschädigung von € 50,- geboten. Anmeldung ist bis 12. November 2013 möglich.

Weiterführende Informationen

Forschungsprojekt ReHABITAT

Kontakt

Gabriele Mraz, Mobil 0699 15 23 61 31, mraz(at)ecology.at, www.ecology.at