hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Newsletter-Archiv

Energiesparen mit moderner Straßenbeleuchtung

Straßen und Plätze nachts zu beleuchten kostet enorme Mengen an Energie. Moderne Leuchtmittel schonen die Umwelt und die Gemeindekasse. Die eNu veranstaltet dazu am 4. Juni das nächste Infoseminar.

Straßenleuchte
© L. Schwarz

Die Straßenbeleuchtung ist in vielen Gemeinden ein wichtiger Kostenfaktor. Zudem stellen moderne Beleuchtungsanlagen einen wesentlichen Sicherheitsfaktor dar. Sie funktionieren energieeffizient, blendfrei und sorgen für die richtige Lichtmenge an der richtigen Stelle.

Neben der Verkehrssicherheit werden bei der Auswahl der Straßenbeleuchtung zunehmend Umweltgesichtspunkte und wirtschaftliche Aspekte beachtet. Im Mittelpunkt stehen neben den Energiekosten die Kosten für Wartung und Instandhaltung. Auch das Gesamtbild des Ortskonzepts (dekorative Zwecke, Lichtkunst) spielt vermehrt eine Rolle. Die Beleuchtung kann dabei einen Teil der Aufgabe der künstlerischen Gestaltung übernehmen. Damit all diese Parameter erfüllt werden, ist eine sorgfältige Planung und Ausführung durch ein kompetentes Unternehmen bzw. einen Lichtplaner notwendig.

Mehr Informationen, wie Sie eine neue Straßenbeleuchtung in Ihrer Gemeinde errichten können, erhalten Sie in den Seminaren „Straßenbeleuchtung“ der Energie- und Umweltagentur NÖ. Expertinnen und Experten stehen Ihnen für Fragen zu Ist-Zustandserhebung, Förderung, Normen, Contracting und moderner Beleuchtungstechnologie zur Verfügung. Darüber hinaus werden Praxisbeispiele präsentiert.

Das nächste Seminar findet am 4. Juni 2014 in Hollabrunn statt.

Ort: eNu-Büro Hollabrunn, Bahnstraße 12, 2020 Hollabrunn
Kostenbeitrag: € 60,- pro Person

Anmeldungen und weitere Informationen

beim Umwelt-Gemeinde-Service, Tel. 02742 22 14 44, gemeindeservice@enu.at