hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Wieselburg

Energieautarke Mustersiedlung

Wieselburg führte mit der FH Wieselburg das Projekt „Energieautarke Mustersiedlung“ durch. Eine bestehende Siedlung mit Schulen wurde auf nachhaltige Energieversorgung umgestellt.

Energieautarke Siedlung der e5 Gemeinde Großschönau
© F. Willatschek

Beratung, Energieausstellung, Biomasseheizung und Solarleuchten

Gemeinsam mit der Fachhochschule Wieselburg wurde ein Informations- und Umsetzungskonzept für das Projekt erarbeitet. Besondere Bedeutung hat das Projekt auch dadurch erlangt, dass in seinen Einzugsbereich die Pflichtschulen (Volks- und Hauptschule) fallen.

Es gab Informationsveranstaltungen für die BewohnerInnen und die Haushalte in der Mustersiedlung erhielten eine individuelle Energieberatung, um den eigenen Energiebedarf zu senken. Die Volksschule erstellte in Zusammenarbeit mit der FH eine Energieausstellung. Ein Biomasse-Nahwärme-Heizwerk wurde errichtet und die Mustersiedlung mit Biowärme versorgt.

Auch die Schulen wurden von Gas- auf Biomasseheizung umgestellt. Dieses Biomasseheizwerk wurde in den Hang des Schulberges gebaut, um Grundressourcen zu sparen. Gleichzeitig wurde die Auffahrt zum Schulberg mit Solarstraßenleuchten ausgestattet. Im Zuge des Straßenbaues wurden 2009 auch die in der Siedlung befindlichen Straßenleuchten auf Solar umgestellt.

Gute Projekte tragen Früchte

Für dieses Projekt erhielt die Gemeinde den 2. Preis beim österreichweiten Wettbewerb „Klimaschutz-Gemeinde 2008“.

Primäres Ziel des Projekts war die Umwandlung einer in den 1970er-Jahren erbauten und jetzt überwiegend von älteren Menschen bewohnten Siedlung in eine „Mustersiedlung“ in Hinblick auf nachhaltige Energieversorgung. Die Ökoförderungen der Stadtgemeinde wurden ab Juli 2009 im Bereich der Förderung der Photovoltaikanlagen erhöht und eine spezielle Förderung für Biomasse-Fernwärmeanschlüsse wurde ebenfalls beschlossen.

Weiterführender Link

www.wieselburg.gv.at

EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at