hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

News

Energie sparen zahlt sich aus

Bei diesem Projekt geht die Schule mit der Schulerhalterin (i.d.R. die Gemeinde) eine Vereinbarung ein, wonach die Schule von der Schulerhalterin 50 % der über das Jahr getätigten Energieeinsparungen finanziell vergütet bekommt.

Mission Energie Checker
© eNu

Zum Start wird ein Energieteam gebildet, welches sich aus VertreterInnen aller Nutzergruppen (GemeindevertreterInnen, LehrerInnen, SchulwartIn) zusammensetzt. Zudem werden die Energiewerte des abgelaufenen Jahres festgehalten, auf Basis derer nach einem Jahr die erzielten Einsparungen festgestellt werden können.

Ablauf

  1. Start: Zu Beginn werden die Startwerte erhoben und ein Energieteam gegründet. Hierzu stellt die Energie- und Umweltagentur NÖ kostenlos EnergieberaterInnen zur Verfügung, die Vor-Ort das Projekt aufsetzen. Auch inkludiert ist die Begehung des Schulgebäudes, bei der die EnergieberaterInnen Energieeinsparpotentiale aufzeigen.
  2. Laufende Betreuung: Die Schule erhält einen regionalen Ansprechpartner, der die Schule gleich zu Beginn mit einem Startpaket unterstützt und laufend für Anfragen zur Verfügung steht. Zudem erhält das Energieteam in regelmäßigen Abständen Infomails mit wertvollen Energiespartipps.  
  3. Sensibilisierung der SchülerInnen: Auf die jeweilige Schulstufe abgestimmte Unterrichtsmaterialien und Methoden werden ebenso zu Verfügung gestellt, wie Schulworkshops der Energieberatung NÖ und des Klimabündnis Niederösterreichs.
  4. Überprüfung der Einsparung: Nach Ablauf eines Jahres kommen die EnergieberaterInnen erneut in die Schule, um die Energieeinsparungen festzustellen bzw. die monetären Einsparungen und davon abgeleitet die finanzielle Vergütung für die Schule zu berechnen.


Energiedetektive in der Klasse

Entscheidender Erfolgsfaktor für das Projekt ist der achtsame Umgang der Schülerinnen und Schüler mit der Ressource Energie. Hierfür ist es hilfreich Energiespartipps in der Klasse zu befolgen. Die Energie- und Umweltagentur NÖ stellt ein entsprechendes Infoplakat zur Verfügung. Es empfiehlt sich darüberhinaus in der Klasse je 2 Energiedetektive zu bestimmen, die über die Einhaltung der Regeln wachen.

Unterstützungspaket

Neben regelmäßigen Informationsmails an das Energieteam der Schule und einer regionalen Ansprechperson der Energie- und Umweltagentur NÖ stehen der Schule folgende Unterstützungsinstrumente zur Verfügung:

Mustervereinbarung [WORD]
(Finalisierung erfolgt bei gemeinsamen Termin mit den EnergieberaterInnen der Energieberatung NÖ)

Plakat mit Energiespartipps

Hinweisschilder zum Energiesparen

Startpaket mit Energiemalbüchern, Energie-Snacks, Strommessgeräten

Begleit- und Unterrichtsmaterialien des Klimabündnis NÖ

Begleit- und Unterrichtsmaterialien der Umweltbildung in der eNu

Schulworkshops des Klimabündnis für Voksschulen

Schulworkshop der Energieberatung NÖ für Neue Mittelschulen

Weiterführende Informationen und Anmeldung

Umwelt-Gemeinde-Service der eNu
Tel. 02742 22 14 44
gemeindeservice@enu.at