hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Event-Nachberichte

Der Weg zum energieeffizienten Gemeindegebäude

Über 100 Energiebeauftragte nahmen an 5 Energiebeauftragten-Foren der Energie- und Umweltagentur NÖ zum fachlichen Thema "Der Weg zum energieeffizienten Gemeindegebäude" teil, um sich und ihre Gemeinden energiefit zu machen.

Energiebeauftragten-Forum in Amstetten
© eNu

Gemäß Energieeffizienzgesetz NÖ 2012 haben alle Gemeinden in Niederösterreich bis Ende 2013 Energiebeauftragte zu stellen. Bereits jetzt haben in über 340 Gemeinden Energiebeauftragte ihre Arbeit aufgenommen. Mehr als 100 von ihnen trafen sich bei 5 Austausch-Foren der Energie- und Umweltagentur in Amstetten, Hollabrunn, Lichtenau, St. Pölten und Wiener Neudorf zum Erfahrungsaustausch.

Information und Erfahrungsaustausch für Energiebeauftragte

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stand das fachliche Thema „Der Weg zum energieeffizienten Gemeindegebäude“. Expertinnen und Experten der Energie- und Umweltagentur sowie die regional zuständigen Landesenergieberater gaben den TeilnehmerInnen Tipps und Tricks für die tägliche Arbeit mit. Zusätzlich wurden Praxisbeispiele von regionalen Energiebeauftragten präsentiert, welche das Potential von Effizienzsteigerungsmaßnahmen im Energiebereich darstellten. Neben den fachlichen Impulsen wurden die Foren vom intensiven Erfahrungsaustausch im Rahmen von Workshops geprägt.

Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur: „Bei der Erreichung der ambitionierten NÖ Energieziele sind die Gemeinden und insbesondere die Energiebeauftragten wesentliche Partner. Die optimale Betreuung der Gemeinden ist uns daher ein besonderes Anliegen. Ich freue mich, dass so viele die Informationsveranstaltungen besucht haben und bereits zahlreiche Initiativen in den Gemeinden gesetzt werden, damit diese energiefit werden!“

Hubert Fragner, für Gemeinden zuständiger Bereichsleiter der Energie- und Umweltagentur betonte die Wichtigkeit der Energiebeauftragten-Foren: „Die Foren dienen zum Stärken der fachlichen Kompetenz, Praxisbeispiele kennenzulernen und den Erfahrungsaustausch mit anderen Energiebeauftragten zu pflegen. Zusätzlich erhalten auch wir wertvolle Inputs um die Betreuungsangebote für Gemeinden weiter zu verbessern.“ Und Fragner weiter: „Am 24. April steht mit der Fachtagung zum Thema „Beleuchtung im öffentlichen Raum“ die nächste Informationsveranstaltung am Programm. Eine Veranstaltung, mit der wir der Bitte vieler Gemeinden nachkommen firmenunabhängige Informationen im Zusammenhang mit der Adaptierung der Gemeindebeleuchtung anzubieten.“

Bildergalerie


 

 Präsentationen zum Downloaden
 

Der Weg zum energieeffizienten Gemeindegebäude,
Ing. Iganz Röster - Energie- und Umweltagentur NÖ, Ing. Franz Patzl, Amt der NÖ LR

Praxisbeispiel Industrieviertel

Praxisbeispiel NÖ-Mitte

Praxisbeispiel Weinviertel

Praxisbeispiel Waldviertel
 

 YouTube-Video: Hauptschule Langenzersdorf