hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Gemeindezeitungsvorlagen

Der Erdapfel – eine tolle Knolle

Die heimischen Erdäpfel haben viel zu bieten und gelten nicht umsonst als Lieblingsgemüse der NiederösterreicherInnen: Vitamin C schützt unseren Körper und stärkt das Immunsystem

Erdäpfel
© C. Fischer

Der Geschmack der Region – Niederösterreich ist spitze im Erdäpfel-Anbau
Erdäpfel lassen sich vielseitig verwenden. Sie finden in der gehobenen Gastronomie genauso ihren Platz wie im täglichen Menü. Husar, Sieglinde oder Nicola - für den feinen Gaumen bieten die Knollen eine herrliche Vielfalt. Die über hundert verschiedenen Sorten und vor allem die unterschiedlichen Boden- und Klimaverhältnisse Niederösterreichs haben einen großen Einfluss auf Geschmack und Aussehen. Auf 18.000 ha Anbaufläche werden in NÖ Erdäpfel in allen Sorten – auch Raritäten - mit unterschiedlichen Eigenschaften produziert.

Was steckt drin?

Erdäpfel bestehen zu 77% aus Wasser und sind daher für eine bewusste Ernährung besonders geeignet. Sie sind reich an Stärke, hochwertigem Eiweiß und enthalten viel Vitamin C. Auch der Ballaststoff- und Kaliumgehalt ist hoch, was gut für die Verdauung und den Blutdruck ist

Die richtige Lagerung

Ungewaschene und unversehrte Erdäpfel bei ca. 5 °C in einem dunklen kühlen Raum lagern. Kleinere Mengen können auch im Kühlschrank aufbewahrt werden
Eine zu kalte Lagerung bewirkt, dass Stärke in Zucker umgewandelt wird. Die Erdäpfel schmecken dann süß!

Weitere Informationen und schmackhafte Erdäpfelgerichte finden Sie auf www.soschmecktnoe.at