hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Aktuelles

Malta_Staumauer
© VERBUND

e5-Exkursion 2018

e5-Exkursion in die Steiermark und nach Kärnten

15. Juni und 16. Juni 2018

mehr ...
Photovoltaikanlage am Kindergarten in Kritzendorf
©Zibuschka

e5-Logoe5 Städte Klosterneuburg und Baden setzen auf Sonnenstrom

Niederösterreichs e5 Städte setzten auf PV-Strom, denn sie kennen die zahlreichen Vorteile der PV-Stromnutzung.  Vorreiter dabei sind die e5 Gemeinden Klosterneuburg und Baden. Beide haben bereits zahlreiche  PV-Anlagen auf ihren Gemeindegebäuden installiert.

mehr ...
besuch von LH-Stv. Pernkopf in Kirchberg
© G. Hacker

e5-LogoHochwasserschutz und Energiegewinnung in Kirchberg

Das neue Wasserkraftwerk in der e5-Gemeinde Kirchberg an der Pielach ist ein echtes Vorzeigeprojekt. Es liefert umweltfreundlichen Strom und soll zukünftig das Ortszentrum in Kirchberg vor Überflutungen schützen.

mehr ...
Neue e5-Gemeinde Vösendorf
© eNu

4 neue e5-Gemeinden zum Jahreswechsel

4 Gemeinden traten mit Beginn 2018 dem e5-Programm bei. Ingesamt vertreten Niederösterreich nun bereits 33 Kommunen im europäischen Spitzenprogramm.

mehr ...
e-Carsharing Baden
© Koch

e5-Logo Baden nimmt erste e-Pritsche in Betrieb

Die e5-Gemeinde Baden setzt ganz auf e-Mobilität: Neben einem weiteren e-Carsharing Fahrzeug wurde die erste e-Pritsche beim kommunalen Fuhrpark in Betrieb genommen.

mehr ...
Gruppenfoto Erfa-Lassee
© L. Schwarz

Von einander profitieren: e5 macht’s möglich!

Das dritte e5-Erfahrungsaustauschtreffen 2017 fand am 17. Oktober in Lassee statt. Neben einer „e5 vor Ort“ Exkursion zu Highlights aus der jüngsten 3 "e"-Gemeinde profitierten die Teilnehmer wieder vom Austausch aktuellster Informationen.

mehr ...
Trophäen
© e5

Drei e5 Gemeinden ausgezeichnet

Alhartsberg, Lassee und Ober-Grafendorf wurden von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH-Stv. Stephan Pernkopf für ihre energiebewussten und klimafreundlichen Leistungen ausgezeichnet.

mehr ...
Teilnehmer an der e5 Exkursion 2017
© Energieagentur Steiermark

e5-Exkursion war ein voller Erfolg!

"Von sanft bis elektrifizierend - e5 on Tour" - war das Motto unserer diesjährigen e5-Exkursion von 23. bis 24. Juni 2017

mehr ...
Pramide e5
© eNu

Championsleague Programm wächst

Niederösterreichs e5-Gemeinden nehmen eine wichtige Vorreiterrolle ein und sind Motoren der Energiewende. Alleine 2017 sind bereits 6 neue Gemeinden dem e5-Programm beigetreten.

mehr ...
Radabstell_Anlage_Lassee
© L. Schwarz

Attraktive Förderung für Radabstellplätze

Mit Hilfe des RADLand NÖ Förderschecks hat die e5-Gemeinde Lassee hochqualitative Radabstellanlagen angeschafft. Zehn neue überdachte Abstellplätze bringen einen sicheren Standplatz.

mehr ...
Internationale Auszeichnung mit höchsten Standards
© Markus_Wache

EUROPEAN ENERGY AWARD VERLEIHUNG 2017

Die e5-Gemeinden Bisamberg und Ternitz erhalten die europäische Auszeichnung für Energieeffizienz und Klimaschutz beim Gipfeltreffen des Städtebundes.

mehr ...
e5-Zuwachs
© M. Ruhrhofer

Zuwachs im Zentralraum NÖ

Die Gemeinden sind die wichtigsten Motoren für die Erreichung der Klima- und Energieziele. 4 Gemeinden aus der Hauptregion NÖ-Mitte, die sich besonders engagiert diesen Zukunftsthemen widmen, sind heuer dem Spitzenprogramm e5 neu beigetreten.

mehr ...
Radabstellanlage Stadtgemeinde Baden
© Ringhofer - Stadtgemeinde Baden

Gemeinden setzen auf den Radverkehr

Die e5-Gemeinden in NÖ steigern erfolgreich ihren Radverkehrsanteil. Laufende Optimierungen an der Radverkehrsinfrastruktur verbessern die Lebensqualität in den Gemeinden.

mehr ...
Trophäen
© e5

DAS Instrument für Maßnahmen zu Energie und Klimaschutz

Das e5-Programm gewährleistet eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Gemeinde und zählt nicht zuletzt deswegen als "das Championsleague Programm" für Gemeinden.

mehr ...
LED Strahler für die Kirche
© Gemeinde Lassee

Gemeinden als LED Vorreiter

Mit der Umrüstung auf energieeffiziente LED Technologie können beträchtliche Einsparungen in puncto Energie und Kosten erzielt werden. Die niederösterreichischen e5 Gemeinden gehen mit gutem Beispiel voran.

mehr ...
EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at